AGBs & Datenschutzerklärung

Wenn Sie Fragen zu diesen Bedingungen oder zu unseren Datenschutzerklärung haben, kontaktieren Sie uns: contact@record-evolution.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Letzte Aktualisierung: 04. März 2020

Bitte lesen Sie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sorgfältig durch, bevor Sie die Record Evolution Webseite und die Repods- („Repods“, „Data Pod“, „Pod“, „Data Pods“, „Pods“) und Reswarm- (Swarm“, „Swarms“, „Schwarm“, „Schwärme“, „Reswarm“) Anwendungen (der „Service“) der Record Evolution GmbH („uns“, „wir“, „RE“, „Record Evolution“ oder „unser“) nutzen.

Ihr Zugang zum Service und Ihre Nutzung des Services ist abhängig von Ihrer Annahme und Einhaltung dieser Bedingungen. Diese Bedingungen gelten für alle Besucher, Benutzer und andere, die auf den Service zugreifen oder ihn nutzen.

Mit dem Zugriff auf den Service oder der Nutzung des Services erklären Sie sich damit einverstanden, an diese Bedingungen gebunden zu sein. Wenn Sie mit einem Teil der Bedingungen nicht einverstanden sind, dürfen Sie nicht auf den Service zugreifen.

 

A. Definitionen

  1. Die „Vereinbarung“ bezieht sich zusammenfassend auf alle Bedingungen, Konditionen, Mitteilungen, die in diesem Dokument enthalten sind oder auf die in diesem Dokument verwiesen wird (die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ oder die „Bedingungen“), sowie auf alle anderen Betriebsregeln, Richtlinien und Verfahren, die wir von Zeit zu Zeit auf der Website veröffentlichen können.
  2. Der „Service“ bezieht sich auf die von Record Evolution bereitgestellten Anwendungen, Software, Produkte und Dienstleistungen.
  3. Die „Webseite“ bezieht sich auf die Webseiten von Record Evolution, die sich unter record-evolution.de, record-evolution.com, repods.io, repods.de, reswarm.de oder reswarm.io befinden, sowie auf alle Inhalte, Dienstleistungen und Produkte, die von Record Evolution auf oder über die Website bereitgestellt werden. Sie bezieht sich auch auf die von Record Evolution betriebenen Subdomains von record-evolution.de, recod-evolution.com, repods.io, repods.de, reswarm.de oder reswarm.io.
  4. „Der Benutzer“, „Sie“ und „Ihr“ beziehen sich auf die Person, das Unternehmen oder die Organisation, die die Website oder den Service besucht hat oder nutzt, die auf einen Teil des Kontos zugreift oder diesen nutzt oder die die Nutzung des Kontos zur Erfüllung seiner Funktionen anweist. Ein Benutzer muss mindestens 16 Jahre alt sein. Für Geschäfts- oder Regierungskonten können besondere Bedingungen gelten (siehe Abschnitt B(4): Zusätzliche Bedingungen).
  5. „Record Evolution“, „wir“, „uns“ und „unsere“ beziehen sich auf Record Evolution GmbH sowie auf unsere Tochtergesellschaften, Direktoren, Auftragnehmer, Lizenzgeber, Führungskräfte, Vertreter und Mitarbeiter.
  6. „Inhalt“ bezieht sich auf Inhalte, die auf der Website dargestellt oder angezeigt werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Texte, Daten, Artikel, Bilder, Fotos, Grafiken, Software, Anwendungen, Designs, Funktionen und andere Materialien, die auf der Website verfügbar sind oder anderweitig über den Service verfügbar sind. „Inhalt“ umfasst auch Dienstleistungen. „Benutzergenerierter Inhalt“ ist Inhalt, geschrieben oder anderweitig, der von unseren Benutzern erstellt oder hochgeladen wird. „Ihr Inhalt“ ist ein Inhalt, den Sie erstellen oder besitzen.
  7. „Data-Pod“ bezieht sich auf ein gebündeltes Angebot auf der Record Evolution Webseite, das aus Rechenressourcen (wie CPU, Speicher, …) und allen bereitgestellten Funktionen auf der mit diesem Paket verbundenen Plattform besteht.
  8. „Schwarm“ bezieht sich auf ein gebündeltes Angebot, das aus Diensten besteht, die mehrere Geräte und/oder Anwendungen zusammen mit allen zugehörigen Funktionen verwalten.

B. Kontobedingungen

Kurzversion: Ein Mensch muss Ihr Konto erstellen; Sie müssen 16 oder älter sein; Sie müssen eine gültige E-Mail-Adresse angeben und Sie dürfen nicht mehr als ein kostenloses Konto haben. Sie allein sind für Ihr Konto und alles, was passiert, während Sie sich bei Ihrem Konto anmelden oder es nutzen, verantwortlich. Sie sind für die Sicherheit Ihres Kontos verantwortlich.

1. Erforderliche Informationen

Sie müssen eine gültige E-Mail-Adresse angeben, um den Anmeldevorgang abzuschließen. Alle anderen angeforderten Informationen, wie z.B. Ihr richtiger Name, sind optional, es sei denn, Sie akzeptieren diese Bedingungen im Namen einer juristischen Person (in diesem Fall benötigen wir mehr Informationen über die juristische Person) oder Sie entscheiden sich für ein bezahltes Konto, in diesem Fall sind zusätzliche Informationen für Abrechnungszwecke erforderlich.

2. Kontoanforderungen

Diese einfachen Regeln gelten für Konten im Service von Record Evolution:

2.1 Du musst ein Mensch sein, um ein Konto zu erstellen. Konten, die von „Bots“ oder anderen automatisierten Methoden registriert wurden, sind nicht erlaubt. Wir erlauben Maschinenkonten:

2.2 Ein Maschinenkonto ist ein Konto, das von einem einzelnen Menschen eingerichtet wurde, der die Bedingungen im Namen des Kontos akzeptiert, eine gültige E-Mail-Adresse angibt und für dessen Handlungen verantwortlich ist. Ein Maschinenkonto wird ausschließlich für die Durchführung automatisierter Aufgaben verwendet. Mehrere Benutzer können die Aktionen eines Maschinenkontos steuern, aber der Besitzer des Kontos ist letztendlich für die Aktionen der Maschine verantwortlich. Sie dürfen nicht mehr als ein kostenloses Maschinenkonto zusätzlich zu Ihrem kostenlosen persönlichen Konto unterhalten.

2.3 Eine natürliche oder juristische Person darf nicht mehr als ein kostenloses Konto unterhalten (wenn Sie sich dafür entscheiden, auch ein Maschinenkonto zu kontrollieren, ist das in Ordnung, aber es kann nur für den Betrieb einer Maschine verwendet werden).

2.4 Record Evolution sammelt oder fordert wissentlich keine personenbezogenen Daten von Personen unter 16 Jahren an oder erlaubt diesen Personen wissentlich, ein Benutzerkonto zu erstellen. Wenn wir von einem solchen Benutzer unter 16 Jahren erfahren, werden wir das Konto dieses Benutzers unverzüglich kündigen.

2.5 Ihr Login darf nur von einer Person verwendet werden – d.h. ein einziges Login darf nicht von mehreren Personen gemeinsam genutzt werden. Ein bezahltes Unternehmenskonto kann separate Anmeldungen für so viele Benutzer erstellen, wie es das Abonnement zulässt.

2.6 Insgesamt darf die Anzahl der Benutzer die Anzahl der Konten, die Sie bei uns bestellt haben, nicht überschreiten.

3. Sicherheit des Benutzerkontos

Sie sind dafür verantwortlich, Ihr Konto zu schützen, während Sie unseren Service nutzen. Wir bieten Tools an, die Ihnen helfen, die Sicherheit Ihres Kontos zu gewährleisten, aber der Inhalt Ihres Kontos und seine Sicherheit sind Ihre Sache.

3.1 Sie sind für alle geposteten Inhalte und Aktivitäten verantwortlich, die unter Ihrem Konto stattfinden (auch wenn Inhalte von anderen gepostet werden, die Konten unter Ihrem Konto haben).

3.2 Sie sind für die Aufrechterhaltung der Sicherheit Ihres Kontos und Ihres Passworts verantwortlich. Record Evolution kann und wird nicht für Verluste oder Schäden haftbar gemacht werden, die dadurch entstehen, dass Sie dieser Sicherheitsverpflichtung nicht nachkommen.

3.3 Sie werden Record Evolution unverzüglich benachrichtigen, wenn Ihnen eine unbefugte Nutzung oder ein unbefugter Zugriff auf unseren Service über Ihr Konto bekannt wird, einschließlich einer unbefugten Nutzung Ihres Passworts oder Kontos.

4. Zusätzliche Bedingungen

In einigen Situationen können die Bedingungen von Drittanbietern für Ihre Nutzung von Record Evolution gelten. Beispielsweise können Sie Mitglied einer Organisation von Record Evolution mit eigenen Bedingungen oder Lizenzvereinbarungen sein. Sie können eine Anwendung herunterladen, die sich in unseren Service integriert. Bitte beachten Sie, dass diese Bedingungen zwar unsere volle Zustimmung zu Ihnen darstellen, die Bedingungen anderer Betreiber jedoch deren Beziehungen zu Ihnen regeln.

C. Bezahlung

Kurzversion: Sie sind für alle Gebühren verantwortlich, die mit Ihrer Nutzung von Record Evolution verbunden sind. Wir sind dafür verantwortlich, Ihnen diese Gebühren klar und deutlich mitzuteilen und Sie rechtzeitig darüber zu informieren, wenn sich diese Preise ändern.

1. Kostenloser Service

Bestimmte Serviceleistungen werden dem Nutzer gegebenenfalls kostenlos zur Verfügung gestellt. Wir garantieren nicht, dass der kostenlose Service zu jeder Zeit verfügbar ist.

2. Einkäufe

Wenn Sie ein über den Service zur Verfügung gestelltes Produkt kaufen möchten, werden Sie möglicherweise aufgefordert, bestimmte für Ihren Kauf relevante Informationen anzugeben, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Ihre Kreditkartennummer, das Ablaufdatum Ihrer Kreditkarte und Ihre Rechnungsadresse. Für die Abwicklung der Zahlungen verwendet Record Evolution nur zertifizierte Zahlungssystemanbieter. Wenn Sie einem Abonnementpreis zustimmen, bleibt dieser für die Dauer der Zahlungsfrist Ihr Preis; die Preise können sich jedoch zum Ende einer Zahlungsfrist ändern.

Sie versichern und garantieren dies:

2.1 Sie haben das gesetzliche Recht, jede Kreditkarte(n) oder andere Zahlungsmethode(n) im Zusammenhang mit einem Kauf zu verwenden.

2.2 Die Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, sind wahr, richtig und vollständig.

2.3 Sie werden gültige und automatisch abrechenbare Rechnungsdaten während der Zeit, in der Sie den kostenpflichtigen Service nutzen und bis zur Erfüllung aller von Ihnen eingegangenen Zahlungsverpflichtungen angeben.

2.4 Mit der Übermittlung dieser Informationen räumen Sie uns das Recht ein, die Informationen an Dritte weiterzugeben, um die Abwicklung von Käufen zu erleichtern.

2.5 Wir behalten uns das Recht vor, Ihre Bestellung aus bestimmten Gründen jederzeit abzulehnen oder zu stornieren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Verfügbarkeit von Produkten oder Dienstleistungen, Fehler in der Beschreibung oder im Preis des Produkts oder der Dienstleistung, Fehler in Ihrer Bestellung oder andere Gründe.

2.6 Wir behalten uns das Recht vor, Ihre Bestellung abzulehnen oder zu stornieren, wenn der Verdacht auf Betrug oder eine nicht autorisierte oder illegale Transaktion besteht.

3. Produktpreisgestaltung

3.1. Repods

Für unseren Service Repods bieten wir derzeit zwei Preismodelle an:

3.1.1 Der Ressourcenverbrauch (d.h. CPU, Memory, Speicher, Netzwerk) der Benutzer, die im Rahmen des nutzungsbasierten Preismodells („nutzungsbasiert“) verwendet werden, wird nach den unten genannten Messrichtlinien gemessen und dem Benutzer als gemessen in Rechnung gestellt.

  1. Die Ressourcennutzung wird für eine nutzungsbasierte Abrechnung gemäß der folgenden Messrichtlinie gemessen:
  2. Ressourcenprotokolle werden nach voller Minute über die Aufrundung auf die nächstgrößere Ganzzahl gemessen.
  3. Der Speicher wird nach vollen Megabyte durch Aufrunden auf die nächstgrößere Ganzzahl gemessen. (1 Megabyte = 1024 Bytes).
  4. Persistent Storage wird nach 0,1 Gigabyte durch Aufrundung auf die nächste erste Dezimalstelle gemessen. (1 Gigabyte = 1024 Megabyte)
  5. Die CPU wird durch 0,1 CPU Core gemessen, wie er von Cloud Services Providern angeboten wird (Aufrunden auf die nächste erste Dezimalstelle).
  6. Network Nutzung wird nach vollen Megabyte durch Aufrunden auf die nächstgrößere Ganzzahl gemessen. (1 Megabyte = 1024 Bytes)

Die minimale Nutzungsgebühr für die Nutzung jeder Ressource für jeden Data Pod pro Monat beträgt 0,01€.

3.1.2 Der Nutzer kann Ressourcenpakete über einen Abonnementzeitraum zu einem Festpreis („Flat Based“) erwerben. Netzwerkressourcen, die über den in einem Flat Based-Produkt enthaltenen Betrag hinaus verbraucht werden, werden nach den gleichen Bedingungen wie bei einem nutzungsbasierten Produkt gemessen. Das gekaufte Ressourcenpaket ist nicht erstattungsfähig, unabhängig davon, ob die Ressourcen vom Benutzer verwendet werden oder nicht. Am Ende jedes Abonnementzeitraums verlängert sich Ihr „Flat Based“ Ressourcenpaket automatisch unter genau den gleichen Bedingungen, es sei denn, Sie kündigen es oder Record Evolution kündigt es. Sie können Ihre „Flat Based“-Abonnementverlängerung über Ihre Online-Kontenverwaltungsseite kündigen.

3.1.3 Zusätzlich zu den oben genannten Preismodellen bietet Record Evolution ein Unternehmenspreismodell („Enterprise“) an, das der individuellen Verhandlung unterliegt. 

Die aktuellen Preise und Produkte werden auf der Record Evolution Webseite www.record-evolution.de/repods angezeigt.

3.2. Reswarm

Für unseren Service Reswarm bieten wir derzeit zwei Preismodelle an:

3.2.1 Der Nutzer kann Pakete über einen Abonnementzeitraum zu einem Festpreis („Flat Based“) erwerben. Das gekaufte Ressourcen-Paket ist nicht erstattungsfähig, unabhängig davon, ob die Ressourcen vom Benutzer verwendet werden oder nicht. Am Ende jedes Abonnementzeitraums verlängert sich Ihr „Flat Based“ Ressourcen-Paket automatisch unter genau den gleichen Bedingungen, es sei denn, Sie kündigen es oder Record Evolution kündigt es. Sie können Ihre „Flat Based“-Abonnementverlängerung über Ihre Online-Kontenverwaltungsseite kündigen.

3.2.2 Zusätzlich zu dem oben genannten Preismodell bietet Record Evolution ein Unternehmenspreismodell („Enterprise“) an, das der individuellen Verhandlung unterliegt. 

Die aktuellen Preise und Produkte werden auf der Record Evolution Webseite www.record-evolution.de/reswarm angezeigt.

4. Produktänderung

Sie können das Produkt jederzeit ändern. Fällige Abonnementgebühren für ein Produkt vor dem Produktwechsel werden nicht erstattet. Wenn Sie in ein Produkt wechseln, das vorher aktiv war und die Abonnementlaufzeit noch nicht abgelaufen ist, beginnt die nächste fällige Abonnementlaufzeit nach Ablauf der aktuellen Abonnementlaufzeit.

5. Berechtigung

Indem Sie diesen Bedingungen zustimmen, geben Sie uns die Erlaubnis, Ihre Kreditkarte, Ihr PayPal-Konto oder andere zugelassene Zahlungsmethoden für Gebühren, die Sie für Record Evolution autorisieren, zu belasten.

6. Verantwortlichkeit für die Zahlung

Sie sind für alle Gebühren, einschließlich Steuern, die mit Ihrer Nutzung des Services verbunden sind, verantwortlich. Mit der Nutzung des Services erklären Sie sich damit einverstanden, Record Evolution alle Gebühren zu zahlen, die im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung des Services anfallen. Wenn du die Sache bestreitest, kontaktiere uns direkt per E-Mail: contact@record-evolution.de. Sie sind dafür verantwortlich, uns ein gültiges Zahlungsmittel für bezahlte Konten zur Verfügung zu stellen. Kostenlose Konten sind nicht erforderlich, um Zahlungsinformationen bereitzustellen.

7. Verfügbarkeit, Fehler und Ungenauigkeiten

Wir aktualisieren ständig unser Angebot an Produkten und Dienstleistungen rund um den Service. Die auf unserem Service verfügbaren Produkte oder Dienstleistungen können falsch bewertet, ungenau beschrieben oder nicht verfügbar sein, und wir können Verzögerungen bei der Aktualisierung von Informationen über den Service und in unserer Werbung auf anderen Websites feststellen.

Wir übernehmen keine Garantie für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Informationen, einschließlich Preise, Produktbilder, Spezifikationen, Verfügbarkeit und Dienstleistungen. Wir behalten uns das Recht vor, Informationen zu ändern oder zu aktualisieren und Fehler, Ungenauigkeiten oder Auslassungen jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu korrigieren.

8. Wettbewerbe, Gewinnspiele und Promotionen

Alle Wettbewerbe, Gewinnspiele oder andere Werbeaktionen (zusammen „Werbeaktionen“), die über den Service zugänglich gemacht werden, können durch Regeln geregelt werden, die von diesen Bedingungen getrennt sind. Wenn Sie an Werbeaktionen teilnehmen, lesen Sie bitte die geltenden Regeln sowie unsere Datenschutzerklärung. Wenn die Regeln für eine Promotion im Widerspruch zu diesen Bedingungen stehen, gelten die Regeln für die Promotion.

9. Online-Berechnung

Am Ende des anwendbaren Gebührenabgrenzungszeitraums stellt Record Evolution dem Nutzer eine elektronische Rechnung für alle anfallenden Gebühren aus, die auf der Grundlage der nutzungsbasierten und Flat basierten Produkte anfallen, die in diesem Zeitraum verwendet wurden.

Wenn der Nutzer sich dafür entscheidet, mit Kreditkarte, Debitkarte oder einer anderen nicht fakturierten Zahlungsart zu bezahlen, berechnet Record Evolution (und der Nutzer zahlt) alle Gebühren sofort nach Ablauf der Gebührenabgrenzungsperiode. Wenn der Nutzer die Zahlung per Rechnung wählt (und Record Evolution zustimmt), sind alle Gebühren gemäß der Rechnung fällig. Die Verpflichtung des Nutzers zur Zahlung aller Gebühren ist unkündbar.

Die Mindestgebühr pro Kreditkartentransaktion beträgt 0,50€. Wenn keine Gebühren entstanden sind (Rechnungsbetrag von Null Euro), wird keine Kreditkartentransaktion durchgeführt.

Die Messung der Nutzung der Services durch den Benutzer von Record Evolution ist endgültig. Record Evolution ist nicht verpflichtet, mehrere Rechnungen einzureichen. Zahlungen per Banküberweisung müssen die Bankdaten von Record Evolution enthalten.

10. Steuern

Der Benutzer ist für alle Steuern verantwortlich, und der Benutzer zahlt die Rekordentwicklung für den Service ohne jegliche Steuerermäßigung. Wenn Record Evolution zur Erhebung oder Zahlung von Steuern verpflichtet ist, werden die Steuern dem Nutzer in Rechnung gestellt, es sei denn, der Nutzer stellt Record Evolution eine rechtzeitige und gültige Steuerbefreiungsbescheinigung zur Verfügung, die von der zuständigen Steuerbehörde genehmigt wurde.

In einigen Regionen ist die Umsatzsteuer auf den Gesamtkaufpreis zum Zeitpunkt des Verkaufs fällig und muss zum Zeitpunkt des Verkaufs in Rechnung gestellt und eingezogen werden. Wenn der Nutzer gesetzlich verpflichtet ist, Steuern von seinen Zahlungen an Record Evolution einzubehalten, muss er Record Evolution eine offizielle Steuerbescheinigung oder eine andere geeignete Dokumentation zur Verfügung stellen, um diesen Einbehalt zu unterstützen. Wenn die Dienstleistungen nach der geltenden Steuergesetzgebung der lokalen Mehrwertsteuer unterliegen und der Nutzer verpflichtet ist, einen Abzug von lokalen Steuern vorzunehmen. Mehrwertsteuer aus den an Record Evolution zu zahlenden Beträgen, wird der nach dem obigen Verfahren berechnete Wert der Dienstleistungen vom Nutzer um den jeweiligen Betrag der lokalen Mehrwertsteuer erhöht (hochgerechnet) und der hochgerechnete Betrag wird als Mehrwertsteuer-Inklusivpreis betrachtet. Der vom MwSt-Preis einbehaltene lokale MwSt-Betrag wird vom Nutzer an die jeweilige lokale Steuerbehörde überwiesen, und der Nutzer stellt sicher, dass Record Evolution für seine Dienstleistungen eine Zahlung für den Nettobetrag erhält, der ansonsten fällig wäre (der Mehrwertsteuerinklusivpreis abzüglich der lokalen Mehrwertsteuer, die einbehalten und an die zuständige Steuerbehörde abgeführt wird).

Wenn dies nach geltendem Recht erforderlich ist, wird der Nutzer Record Evolution die anwendbaren Steueridentifikationsinformationen zur Verfügung stellen, die Record Evolution verlangen kann, um die Einhaltung der geltenden Steuervorschriften und -behörden in den jeweiligen Ländern sicherzustellen. Der Nutzer ist verpflichtet, Steuern, Zinsen, Strafen oder Geldbußen zu zahlen (oder Record Evolution zu entschädigen), die sich aus einer falschen Erklärung des Nutzers ergeben.

11. Rechnungsstreitigkeiten und Rückerstattungen

Etwaige Rechnungsbeanstandungen müssen vor dem Fälligkeitsdatum der Zahlung eingereicht werden. Wenn die Parteien feststellen, dass bestimmte Abrechnungsungenauigkeiten auf Record Evolution zurückzuführen sind, stellt Record Evolution keine korrigierte Rechnung aus, sondern eine Gutschrift mit dem falschen Betrag in der betroffenen Rechnung. Wenn die beanstandete Rechnung noch nicht bezahlt wurde, wendet Record Evolution den Gutschriftbetrag auf die beanstandete Rechnung an, und der Benutzer ist für die Zahlung des resultierenden Nettosaldos für diese Rechnung verantwortlich. 

Soweit gesetzlich zulässig, verzichtet der Nutzer auf alle Ansprüche im Zusammenhang mit Gebühren, es sei denn, diese werden innerhalb von sechzig Tagen nach Belastung geltend gemacht (dies betrifft keine Benutzerrechte gegenüber seinem Kreditkartenherausgeber). Rückerstattungen (falls vorhanden) liegen im Ermessen von Record Evolution und erfolgen nur in Form von Gutschriften für die Dienstleistungen. Nichts in dieser Vereinbarung verpflichtet Record Evolution, Kredite an eine Partei zu vergeben.

12. Verzugszinsen; Aussetzung

Verspätete Zahlungen können ab dem Fälligkeitsdatum der Zahlung bis zur vollständigen Zahlung mit einem Zinssatz von 1,5% pro Monat (oder dem höchsten gesetzlich zulässigen Zinssatz, wenn dieser niedriger ist) verzinst werden. Der Nutzer ist für alle angemessenen Kosten (einschließlich Anwaltskosten) verantwortlich, die Record Evolution durch die Einziehung solcher säumigen Beträge entstehen. Wenn der Nutzer mit der Zahlung des Services in Verzug ist, kann Record Evolution den Service aussetzen oder den Vertrag wegen Verletzung gemäß Abschnitt K kündigen.

Es ist keine Bestellnummer erforderlich. Aus Gründen der Übersichtlichkeit ist der Nutzer verpflichtet, alle anfallenden Gebühren zu zahlen, ohne dass Record Evolution verpflichtet ist, eine Bestellnummer auf der Rechnung von Record Evolution (oder anderweitig) anzugeben.

D. Zulässige Nutzung

Kurzversion: Record Evolution hostet eine Vielzahl von Kooperationsprojekten aus der ganzen Welt, und diese Zusammenarbeit funktioniert nur, wenn unsere Benutzer in gutem Glauben zusammenarbeiten können. Bei der Nutzung des Services müssen Sie diese Nutzungsbedingungen beachten, die einige Einschränkungen für Inhalte, die Sie veröffentlichen können, sowie für das Verhalten auf dem Service und andere Einschränkungen enthalten.

1. Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften

Ihre Nutzung der Website und des Services darf nicht gegen geltende Gesetze verstoßen, einschließlich Urheber- oder Markengesetze, Exportkontrollgesetze oder andere Gesetze in Ihrer Gerichtsbarkeit. Sie sind dafür verantwortlich, dass Ihre Nutzung des Services in Übereinstimmung mit den Gesetzen und allen geltenden Vorschriften erfolgt.

2. Inhaltsbeschränkungen

Sie stimmen zu, dass Sie unter keinen Umständen Inhalte hochladen, posten, hosten oder übertragen werden:

2.1 die rechtswidrig sind oder rechtswidrige Handlungen fördert;

2.2 die sexuell obszöne Inhalte sind oder enthalten;

2.3 die verleumderisch, diffamierend oder betrügerisch sind;

2.4 die diskriminierend oder beleidigend gegenüber einer Person oder Gruppe sind;

2.5 die aktive Malware oder Exploits enthält oder installiert oder unsere Plattform zur Bereitstellung von Exploits nutzt (z.B. Teil eines Führungssystems); oder

2.6 ein Eigentumsrecht einer Partei verletzt, einschließlich Patent-, Marken-, Geschäftsgeheimnis-, Urheber-, Werbe- oder andere Rechte.

3. Verhaltensbeschränkungen

Bei der Nutzung des Record Evolution Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie dies unter keinen Umständen tun werden:

3.1 Belästigung, Missbrauch, Bedrohung oder Anstiftung zur Gewalt gegen eine Person oder Gruppe, einschließlich der Mitarbeiter, leitenden Angestellten und Vertreter von Record Evolution oder anderer Benutzer von Record Evolution;

3.2 unsere Plattform für jede Form von übermäßiger automatisierter Massenaktivität (z.B. Spamming) zu nutzen oder jede andere Form von unaufgeforderter Werbung oder Aufforderung über unsere Plattform weiterzugeben, wie z.B. Reichweiten-Schemata;

3.3 zu versuchen, die Plattform von Record Evolution in einer Weise zu stören oder zu manipulieren, die unsere Website oder unseren Service schädigen könnte, die Plattform von Record Evolution durch automatisierte Mittel übermäßig zu belasten oder auf den Service von Record Evolution in einer Weise zuzugreifen, die Ihre Autorisierung übersteigt;

3.4 sich als eine natürliche oder juristische Person ausgeben, einschließlich aller unserer Mitarbeiter oder Vertreter, auch durch falsche Verbindung mit Record Evolution oder durch betrügerische Falschdarstellung Ihrer Identität oder des Zwecks der Website; oder

3.5 die Privatsphäre eines Dritten zu verletzen, z.B. durch die Veröffentlichung der personenbezogenen Daten einer anderen Person ohne deren Zustimmung.

3.6 sich anmelden und die Plattform für wettbewerbsorientierte Screeningzwecke nutzen, wenn Sie wettbewerbsfähige Produkte anbieten und keine schriftliche Zustimmung von uns haben.

4. Nutzungsbeschränkungen

Sie stimmen zu, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung von Record Evolution, keinen Teil des Services, der Nutzung des Services oder des Zugangs zum Service zu reproduzieren, zu duplizieren, zu kopieren, zu verkaufen, weiterzuverkaufen oder zu nutzen.

5. Scraping

Unter Scraping versteht man das Extrahieren von Daten von unserer Website über einen automatisierten Prozess, wie beispielsweise über einen Bot oder Webcrawler. Es bezieht sich nicht auf die Sammlung von Informationen über die API von Record Evolution. Bitte beachten Sie Abschnitt I unserer API-Bedingungen. Sie können die Website aus den folgenden Gründen scrapen:

5.1 Forscher dürfen öffentliche, nicht personenbezogene Daten von Record Evolution zu Forschungszwecken nur dann scrapen, wenn es sich bei den aus dieser Forschung resultierenden Veröffentlichungen um einen offenen Zugang handelt.

5.2 Archivare können die Entwicklung von Aufzeichnungen für öffentliche Daten zu Archivierungszwecken scrapen.

Sie dürfen Record Evolution nicht für Spamming-Zwecke scrapen, auch nicht zum Zwecke des Verkaufs personenbezogener Daten von Record Evolution-Benutzern, wie z.B. an Personalvermittler, Headhunter und Jobbörsen.

Jede Verwendung von Record Evolution-Daten, die durch Scraping gesammelt werden, muss mit der Datenschutzerklärung von Record Evolution übereinstimmen.

6. Datenschutz

Der Missbrauch der personenbezogenen Daten von Record Evolution Benutzern ist verboten. Jede Person, Einrichtung oder Dienstleistung, die Daten von Record Evolution sammelt, muss die Datenschutzerklärung von Record Evolution einhalten, insbesondere in Bezug auf die Erfassung der persönlichen Daten unserer Benutzer (wie in der Datenschutzerklärung von Record Evolution definiert). Wenn Sie die personenbezogenen Daten eines Benutzers von Record Evolution erfassen, stimmen Sie zu, dass Sie die gesammelten personenbezogenen Daten nur für den Zweck verwenden, für den sie vom Benutzer autorisiert sind. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Sie alle personenbezogenen Daten, die Sie von Record Evolution gesammelt haben, in angemessener Weise schützen und auf Beschwerden, Entfernungsanfragen und „nicht kontaktieren“-Anfragen von Benutzern von Record Evolution oder Record Evolution reagieren werden.

E. Benutzergenerierter Inhalt

Kurzversion: Sie besitzen die Inhalte, die Sie erstellen, aber Sie gewähren uns bestimmte Rechte daran, damit wir die von Ihnen veröffentlichten Inhalte anzeigen und weitergeben können. Sie haben weiterhin die Kontrolle über Ihre Inhalte und die Verantwortung dafür, und die Rechte, die Sie uns gewähren, sind auf diejenigen beschränkt, die wir für die Bereitstellung des Services benötigen. Wir haben das Recht, bei Bedarf Inhalte zu entfernen oder Accounts zu schließen.

1. Verantwortung für benutzergenerierte Inhalte

Sie können benutzergenerierte Inhalte erstellen oder hochladen, während Sie den Service nutzen. Sie sind allein verantwortlich für den Inhalt und für alle Schäden, die sich aus benutzergenerierten Inhalten ergeben, die Sie über den Service veröffentlichen, hochladen, verlinken oder anderweitig bereitstellen, unabhängig von der Form dieser Inhalte. Wir sind nicht verantwortlich für die öffentliche Darstellung oder den Missbrauch Ihrer benutzergenerierten Inhalte.

2. Mögliche Entfernung von Inhalten

Wir prüfen keine benutzergenerierten Inhalte vorab, haben aber das Recht (wenn auch nicht die Pflicht), benutzergenerierte Inhalte abzulehnen oder zu entfernen, die nach eigenem Ermessen gegen die Bedingungen oder Richtlinien von Record Evolution verstoßen.

3. Eigentum an Inhalten, Veröffentlichungsrecht und Lizenzerteilung

Sie bleiben Eigentümer und verantwortlich für Inhalte, die Sie erstellen oder besitzen („Ihre Inhalte“). Wenn Sie etwas veröffentlichen, das Sie nicht selbst erstellt haben oder an dem Sie nicht die Rechte besitzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie für alle von Ihnen veröffentlichten Inhalte verantwortlich sind, dass Sie nur Inhalte übermitteln, zu deren Veröffentlichung Sie berechtigt sind, und dass Sie alle Lizenzen Dritter in Bezug auf von Ihnen veröffentlichte Inhalte vollständig eingehalten werden.

Da Sie das Eigentum und die Verantwortung für Ihre Inhalte behalten, müssen Sie uns – und anderen Record Evolution-Benutzern – bestimmte rechtliche Genehmigungen erteilen, die in den Abschnitten E.4 – E.6 aufgeführt sind. Diese Lizenzbedingungen gelten für Ihren Inhalt. Wenn Sie Inhalte hochladen, die bereits mit einer Lizenz ausgestattet sind, die Record Evolution die Berechtigungen gewährt, die wir für den Betrieb unseres Services benötigen, ist keine zusätzliche Lizenz erforderlich. Sie verstehen, dass Sie keine Zahlung für eines der in den Abschnitten E.4 – E.6 gewährten Rechte erhalten werden. Die Lizenzen, die Sie uns gewähren, enden, wenn Sie Ihre Inhalte von unserer Plattform entfernen, es sei denn, andere Benutzer haben sie kopiert.

4. Lizenzvergabe an uns

Wir benötigen das gesetzliche Recht, Dinge wie das Hosting Ihrer Inhalte, deren Veröffentlichung und Weitergabe zu leisten. Sie gewähren uns und unseren Rechtsnachfolgern das Recht, Ihre Inhalte zu speichern, zu analysieren und anzuzeigen sowie bei Bedarf beiläufig Kopien anzufertigen, um die Website zu erstellen und den Service zu erbringen. Dies beinhaltet das Recht, Ihre Inhalte in unsere Datenbank zu kopieren und Backups zu erstellen, sie Ihnen und anderen Nutzern zu zeigen, sie in einen Suchindex zu parsen oder anderweitig auf unserer Plattform zu analysieren, sie mit anderen Nutzern zu teilen und sie abzuspielen, falls Ihre Inhalte beispielsweise Musik oder Videos sind.

Diese Lizenz gewährt Record Evolution nicht das Recht, Ihre Inhalte zu verkaufen oder anderweitig außerhalb unserer Bereitstellung des Services zu verteilen oder zu verwenden.

5. Lizenzerteilung an andere Benutzer

Alle benutzergenerierten Inhalte, die Sie öffentlich veröffentlichen, einschließlich Kommentare und Beiträge zu den Repositorien anderer Benutzer, können von anderen eingesehen werden. Indem Sie Ihre Repositories für die öffentliche Ansicht einrichten, erklären Sie sich damit einverstanden, dass andere Ihre Repositories ansehen und „abspalten“ dürfen (das bedeutet, dass andere ihre eigenen Kopien von Inhalten aus Ihren Repositories in von ihnen kontrollierten Repositories erstellen können).

Wenn Sie Ihre Seiten und Repositorien so einstellen, dass sie öffentlich angesehen werden, gewähren Sie jedem Benutzer von Record Evolution eine nicht exklusive, weltweite Lizenz zur Nutzung, Anzeige und Durchführung Ihrer Inhalte durch den Record Evolution Service und zur Vervielfältigung Ihrer Inhalte ausschließlich auf Record Evolution, wie es die Funktionalität von Record Evolution (z.B. durch Forking) erlaubt. Sie können weitere Rechte einräumen, wenn Sie eine Lizenz erwerben. Wenn Sie Inhalte hochladen, die Sie nicht erstellt haben oder die Ihnen nicht gehören, sind Sie dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass die von Ihnen hochgeladenen Inhalte unter Bedingungen lizenziert sind, die anderen Benutzern von Record Evolution diese Berechtigungen gewähren. 

6. Moralische Rechte

Sie behalten alle moralischen Rechte an Ihren Inhalten, die Sie hochladen, veröffentlichen oder an irgendeinem Teil des Services übermitteln, einschließlich des Rechts auf Integrität und Zuschreibung. Sie verzichten jedoch auf diese Rechte und erklären sich damit einverstanden, sie nicht gegen uns geltend zu machen, damit wir die in Abschnitt E.4 gewährten Rechte angemessen ausüben können, aber nicht anderweitig.

Soweit diese Vereinbarung nicht durch geltendes Recht durchsetzbar ist, gewähren Sie Record Evolution die Rechte, die wir benötigen, um Ihre Inhalte ohne Zuschreibung zu verwenden und angemessene Anpassungen Ihrer Inhalte vorzunehmen, soweit dies für die Bereitstellung der Website und des Services erforderlich ist.

F. Private Data Pods und/oder Schwärme

Kurzversion: Sie haben möglicherweise Zugriff auf private Data Pods und/oder Schwärme. Wir behandeln den Inhalt von privaten Data Pods und/oder Schwärme vertraulich und greifen nur aus Supportgründen, mit Ihrer Zustimmung oder bei Bedarf aus Sicherheitsgründen darauf zu.

1. Kontrolle der privaten Datenträger

Einige Konten können über private Data Pods und/oder Schwärme verfügen, die es dem Benutzer ermöglichen, den Zugriff auf Inhalte zu steuern.

2. Vertraulichkeit von privaten Data Pods und/oder privaten Schwärme 

Record Evolution betrachtet den Inhalt von privaten Data Pods und/oder privaten Schwärme als vertraulich für Sie. Record Evolution schützt den Inhalt von privaten Data Pods und/oder privaten Schwärme vor unbefugter Nutzung, Zugriff oder Offenlegung in der gleichen Weise, mit der wir unsere eigenen vertraulichen Informationen ähnlicher Art schützen würden, und zwar in keinem Fall mit weniger als einem angemessenen Maß an Sorgfalt.

3. Zugang

Mitarbeiter von Record Evolution dürfen nur in den folgenden Situationen auf den Inhalt Ihrer privaten Data Pods und/oder privaten Schwärme zugreifen:

3.1 Mit Ihrer Zustimmung und Ihrem Wissen, aus Supportgründen. Wenn Record Evolution aus Supportgründen auf einen privaten Data Pod und/oder privaten Schwarm zugreift, werden wir dies nur mit Zustimmung und Wissen des Besitzers tun.

3.2 Wenn der Zugriff aus Sicherheitsgründen erforderlich ist.

Sie können zusätzlichen Zugriff auf Ihren privaten Data Pod und/oder privaten Schwarm aktivieren. Zum Beispiel:

3.3 Sie können verschiedene Dienste oder Funktionen von Record Evolution aktivieren, die zusätzliche Rechte an Ihren Inhalten in privaten Data Pods und/oder privaten Schwärme  erfordern. Diese Rechte können je nach Dienst oder Funktion variieren, aber Record Evolution wird Ihre privaten Data-Pod- und/oder privaten Schwarm-Inhalte weiterhin vertraulich behandeln. Wenn diese Dienste oder Funktionen zusätzlich zu den Rechten, die wir für die Bereitstellung des Record Evolution Services benötigen, Rechte erfordern, werden wir eine Erklärung dieser Rechte abgeben.

3.4 Sie können auch einer Drittanbieter-Anwendungsermächtigung erteilen, den Inhalt Ihrer privaten Data Pods und/oder privaten Schwärme zu nutzen, darauf zuzugreifen und offenzulegen. Die Nutzung von Anwendungen von Drittanbietern erfolgt auf Ihr eigenes Risiko; Record Evolution haftet nicht für die Weitergabe an Dritte, denen Sie den Zugriff auf einen privaten Data Pod und/oder privaten Schwarm gestatten.

4. Ausschlüsse

Wenn wir Grund zu der Annahme haben, dass der Inhalt eines privaten Data Pods und/oder privaten Schwarmes gegen das Gesetz oder diese Bedingungen verstößt, haben wir das Recht, auf ihn zuzugreifen, ihn zu überprüfen und zu entfernen. Darüber hinaus können wir gesetzlich verpflichtet sein, die Inhalte Ihrer privaten Repositorien offenzulegen.

G. Urheberrechtsverletzung

Wenn Sie der Meinung sind, dass Inhalte auf unserer Website Ihr Urheberrecht verletzen, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail: contact@record-evolution.de. Es kann rechtliche Konsequenzen für die Zusendung einer falschen oder leichtfertigen Abmahnung geben. Bevor Sie einen Takedown-Antrag senden, müssen Sie legale Nutzungen wie Fair Use und lizenzierte Nutzungen berücksichtigen.

Wir werden die Konten von wiederholten Verstößen gegen diese Richtlinie kündigen.

H. Mitteilung über das geistige Eigentum

Kurzversion: Wir sind Eigentümer des Services und aller unserer Inhalte. Damit Sie unsere Inhalte nutzen können, gewähren wir Ihnen bestimmte Rechte daran, aber Sie dürfen unsere Inhalte nur in der von uns genehmigten Weise nutzen.

1. Aufzeichnung der Rechte der Evolution an Inhalten

Record Evolution und unsere Lizenzgeber, Verkäufer, Vertreter und/oder unsere Inhaltsanbieter behalten das Eigentum an allen geistigen Eigentumsrechten jeglicher Art im Zusammenhang mit der Website und dem Service. Wir behalten uns alle Rechte vor, die Ihnen nicht ausdrücklich im Rahmen dieser Vereinbarung oder durch Gesetz gewährt werden. Das Erscheinungsbild der Website und des Services ist urheberrechtlich geschützt © Record Evolution GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Sie dürfen keinen Teil der HTML/CSS-, Javascript- oder visuellen Gestaltungselemente oder -konzepte duplizieren, kopieren oder wiederverwenden ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung von Record Evolution.

2. Aufzeichnung der Entwicklung von Marken und Logos

Wenn Sie die Marken von Record Evolution verwenden möchten, kontaktieren Sie uns direkt per E-Mail: contact@record-evolution.de.

I. API-Bedingungen

Kurzversion: Sie erklären sich mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und diesem Abschnitt I einverstanden, wenn Sie eine der APIs von Record Evolution (Application Provider Interface) verwenden, einschließlich der Verwendung der API durch ein Drittanbieterprodukt, das auf Record Evolution zugreift.

1. Kein Missbrauch oder Überbeanspruchung der API

Missbrauch oder übermäßig häufige Anfragen an Record Evolution über die API können dazu führen, dass der Zugriff Ihres Kontos auf die API vorübergehend oder dauerhaft ausgesetzt wird. Record Evolution wird nach eigenem Ermessen den Missbrauch oder die übermäßige Nutzung der API feststellen. Wir werden versuchen, Sie vor der Aussetzung per E-Mail zu warnen.

Sie dürfen keine API-Token freigeben, um die Ratenbeschränkungen von Record Evolution zu überschreiten.

Sie dürfen die API nicht verwenden, um Daten oder Inhalte von Record Evolution für Spammingzwecke herunterzuladen, einschließlich zum Verkauf personenbezogener Daten von Record Evolution-Benutzern, wie beispielsweise an Personalvermittler, Headhunter und Jobbörsen.

Jede Nutzung der Record Evolution API unterliegt diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung von Record Evolution.

Record Evolution kann einen auf einem Abonnement basierenden Zugang zu unserer API für diejenigen Benutzer anbieten, die einen Zugang mit hohem Durchsatz oder einen Zugang benötigen, der zum Weiterverkauf des Record Evolution-Services führen würde.

J. Werbung in Produkten von Record Evolution

Wir verbieten die Verwendung von Produkten von Record Evolution für Werbezwecke nicht generell. Wir erwarten jedoch, dass unsere Nutzer bestimmten Einschränkungen folgen.

Spamming und unangemessene Nutzung in Produkten von Record Evolution

Werbeinhalte dürfen, wie alle Inhalte, nicht gegen das Gesetz oder diese Nutzungsbedingungen verstoßen, z.B. durch übermäßige Massenaktivitäten wie Spamming. Wir behalten uns das Recht vor, Anzeigen zu entfernen, die nach eigenem Ermessen gegen die Bedingungen oder Richtlinien von Record Evolution verstoßen.

K. Stornierung und Kündigung

Kurzversion: Sie können Ihr Konto jederzeit schließen. Wenn Sie dies tun, werden wir mit Ihren Daten verantwortungsbewusst umgehen.

1. Kontoauflösung

Es liegt in Ihrer Verantwortung, Ihr Konto bei Record Evolution ordnungsgemäß zu kündigen. Sie können Ihr Konto jederzeit kündigen, indem Sie in Ihren Einstellungen in der globalen Navigationsleiste oben auf dem Bildschirm gehen. Der Bildschirm „Konto“ bietet einen einfachen Link zur Kündigung. Wir sind nicht in der Lage, Konten als Reaktion auf eine E-Mail oder telefonische Anfrage zu kündigen.

2. Bei Stornierung

Wir werden Ihre Daten speichern und verwenden, soweit dies erforderlich ist, um unseren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, Streitigkeiten beizulegen und unsere Vereinbarungen durchzusetzen, aber vorbehaltlich gesetzlicher Bestimmungen werden wir Ihr vollständiges Profil und den Inhalt Ihrer Repositorien innerhalb von 90 Tagen nach Stornierung oder Kündigung löschen (obwohl einige Informationen in verschlüsselten Backups verbleiben können). Diese Informationen können nicht wiederhergestellt werden, sobald Ihr Konto gelöscht wurde.

Wir werden keine Inhalte löschen, die Sie zu den Data Pods und/oder Schwärme anderer Benutzer beigetragen haben oder die andere Benutzer kopiert haben.

Auf Wunsch stellen wir einem Kontoinhaber nach Stornierung, Kündigung oder Herabstufung eine Kopie seines rechtmäßigen, nicht verletzenden Kontoinhalts zur Verfügung.

3. Record Evolution kann unter Umständen den Zugang unterbinden

Record Evolution hat das Recht, Ihren Zugang zu der gesamten oder einem Teil der Website und/oder des Services jederzeit, mit oder ohne Grund, mit oder ohne Vorankündigung, mit sofortiger Wirkung auszusetzen oder zu beenden. Record Evolution behält sich das Recht vor, den Service für jedermann aus irgendeinem Grund und zu jeder Zeit zu verweigern.

4. Überdauern

Alle Bestimmungen dieser Vereinbarung, die aufgrund ihrer Natur die Kündigung überdauern sollten, werden die Kündigung überdauern, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Eigentumsbestimmungen, Gewährleistungsausschlüsse, Entschädigungen und Haftungsbeschränkungen. 

L. Kommunikation mit Record Evolution

Kurzversion: Wir verwenden E-Mail und andere elektronische Mittel, um mit unseren Nutzern in Kontakt zu bleiben.

1. Erforderliche elektronische Kommunikation

Für vertragliche Zwecke werden Sie

1.1 Einwilligung zum Erhalt von Mitteilungen von uns in elektronischer Form über die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse oder über den Service erhalten;

1.2 Sie stimmen zu, dass alle Nutzungsbedingungen, Vereinbarungen, Mitteilungen, Offenlegungen und andere Mitteilungen, die wir Ihnen elektronisch zur Verfügung stellen, alle gesetzlichen Anforderungen erfüllen, die diese Mitteilungen erfüllen würden, wenn sie auf Papier wären. Dieser Abschnitt hat keinen Einfluss auf Ihre nicht verzichtbaren Rechte.

2. Rechtliche Hinweise für Record Evolution müssen in schriftlicher Form vorliegen

Mitteilungen über E-Mail oder das Messaging-System von Record Evolution Support stellen keine rechtliche Mitteilung an Record Evolution oder einen seiner leitenden Angestellten, Mitarbeiter, Beauftragten oder Vertreter in einer Situation dar, in der eine Mitteilung an Record Evolution vertraglich oder durch Gesetze oder Vorschriften erforderlich ist. Der rechtliche Hinweis auf Record Evolution muss schriftlich erfolgen.

3. Kein telefonischer Support

Record Evolution bietet nur Support per E-Mail, In-Service-Kommunikation und elektronische Nachrichten. Wir bieten keinen telefonischen Support an.

4. Newsletter

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erklären Sie sich damit einverstanden, von uns E-Mails zu erhalten. Das Ziel unseres Newsletter-Dienstes ist es, unsere Kunden und Besucher über neue Software-Releases oder neue Service-Angebote auf dem Laufenden zu halten. Das Abonnement unseres Newsletter-Dienstes ist nicht obligatorisch. Wir behalten uns das alleinige Recht vor, den Newsletter jederzeit mit oder ohne Benachrichtigung an Sie zu ändern oder einzustellen. Wir sind weder Ihnen noch Dritten gegenüber haftbar, wenn wir von diesem Recht Gebrauch machen. Alle neuen Funktionen, die die zu diesem Zeitpunkt aktuellen Services auf dieser Website ergänzen oder verbessern, unterliegen ebenfalls diesen Nutzungsbedingungen. Wir behalten uns das alleinige Recht vor, Benutzer/Besucher ohne Vorankündigung vom Newsletter-Dienst abzumelden. Wir werden dies mit jedem Abonnenten tun, den wir als mit gefälschten Daten registriert betrachten. Wir bitten alle Abonnenten, ihre E-Mail-Adresse bei der Registrierung zu bestätigen. Sie erhalten daher eine Nachricht mit einem Link, auf den Sie klicken müssen, um die E-Mail-Adresse und Ihren Willen zur Anmeldung zu bestätigen. Wir werden Ihre Adresse nicht kommunizieren / verbreiten / veröffentlichen oder anderweitig weitergeben. Sie können die Einstellungen Ihres Abonnements jederzeit ändern oder alles zusammen löschen. Um sich von unserem Newsletter abzumelden, melden Sie sich bitte mit Ihrem Konto auf der Record Evolution Webseite an. Navigieren Sie zum Abbestellen des Newsletters zu Ihren Profileinstellungen.

M. Gewährleistungsausschluss

Kurzversion: Wir bieten unseren Service so, wie er ist, und wir geben keine Zusagen oder Garantien über diesen Service. Bitte lesen Sie diesen Abschnitt sorgfältig durch; Sie sollten verstehen, was Sie erwartet.

Record Evolution stellt die Website und den Service „wie besehen“ und „wie verfügbar“ ohne jegliche Garantie zur Verfügung. Ohne dies einzuschränken, lehnen wir ausdrücklich alle Garantien, ob ausdrücklich, stillschweigend oder gesetzlich, in Bezug auf die Website und den Service ab, einschließlich, ohne Einschränkung, jede Garantie der Marktfähigkeit, Eignung für einen bestimmten Zweck, des Titels, der Sicherheit, der Genauigkeit und der Nichtverletzung von Rechten Dritter. 

Record Evolution garantiert nicht, dass der Service Ihren Anforderungen entspricht, dass der Service ununterbrochen, zeitnah, sicher oder fehlerfrei ist, dass die über den Service bereitgestellten Informationen korrekt, zuverlässig oder korrekt sind, dass alle Mängel oder Fehler korrigiert werden, dass der Service zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Ort verfügbar ist oder dass der Service frei von Viren oder anderen schädlichen Komponenten ist. Sie übernehmen die volle Verantwortung und das Risiko von Verlusten, die durch Ihre Herunterladen und/oder Verwenden von Dateien, Informationen, Inhalten oder anderem Material, das über den Service bezogen wird.

N. Haftungsbeschränkung

Kurzversion: Wir haften nicht für Schäden oder Verluste, die sich aus Ihrer Nutzung oder der Unmöglichkeit der Nutzung des Services oder anderweitig aus dieser Vereinbarung ergeben. Bitte lesen Sie diesen Abschnitt sorgfältig durch; er beschränkt unsere Verpflichtungen gegenüber Ihnen.

Sie verstehen und stimmen zu, dass wir Ihnen oder Dritten gegenüber nicht haftbar gemacht werden für entgangenen Gewinn, Nutzung, Goodwill oder Daten oder für zufällige, indirekte, besondere, Folge- oder exemplarische Schäden, wie auch immer diese entstehen, die sich daraus ergeben:

1.1 die Nutzung, Offenlegung oder Anzeige Ihrer benutzergenerierten Inhalte;

1.2 Ihre Nutzung oder Unmöglichkeit der Nutzung des Services;

1.3 jede Änderung, Preisänderung, Aussetzung oder Einstellung des Services;

1.4 den Service im Allgemeinen oder die Software oder Systeme, die den Service zur Verfügung stellen;

1.5 unbefugter Zugriff auf oder Änderung Ihrer Übertragungen oder Daten;

1.6 Aussagen oder Verhaltensweisen Dritter über den Service;

1.7 alle anderen Benutzerinteraktionen, die Sie durch Ihre Nutzung des Services eingeben oder erhalten; oder

1.8 alle anderen Angelegenheiten im Zusammenhang mit dem Service.

Unsere Haftung ist begrenzt, unabhängig davon, ob wir über die Möglichkeit solcher Schäden informiert wurden oder nicht, und selbst wenn ein in dieser Vereinbarung dargelegtes Rechtsmittel seinen wesentlichen Zweck verfehlt hat. Wir übernehmen keine Haftung für Ausfälle oder Verzögerungen, die auf Angelegenheiten zurückzuführen sind, die außerhalb unserer angemessenen Kontrolle liegen.

O. Freigabe und Entschädigung

Kurzversion: Sie sind für die Nutzung des Services verantwortlich. Wenn Sie jemand anderem etwas antun oder in einen Streit mit jemand anderem geraten, werden wir nicht involviert sein.

Wenn Sie einen Streitfall mit einem oder mehreren Benutzern haben, erklären Sie sich damit einverstanden, Record Evolution von allen Ansprüchen, Forderungen und Schäden (tatsächlich und folglich) jeglicher Art und Beschaffenheit, bekannt und unbekannt, freizustellen, die sich aus oder in irgendeiner Weise im Zusammenhang mit solchen Streitigkeiten ergeben.

Sie erklären sich damit einverstanden, uns schadlos zu halten, uns zu verteidigen und schadlos zu halten von und gegen alle Ansprüche, Verbindlichkeiten und Ausgaben, einschließlich Anwaltskosten, die sich aus Ihrer Nutzung der Website und des Services ergeben, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Ihre Verletzung dieser Vereinbarung, sofern Record Evolution:

1.1 Sie unverzüglich schriftlich über die Reklamation, Forderung, Klage oder das Verfahren informiert;

1.2 Ihnen die alleinige Kontrolle über die Verteidigung und Beilegung der Forderung, Forderung, Klage oder des Verfahrens gibt (vorausgesetzt, Sie dürfen keine Forderung, Forderung, Klage oder Verfahren beilegen, es sei denn, der Vergleich löst bedingungslos die Record Evolution aller Verbindlichkeiten aus); und

1.3 leistet Ihnen auf Ihre Kosten jede angemessene Unterstützung.

P. Änderungen dieser Bedingungen

Kurzversion: Wir möchten, dass unsere Benutzer über wichtige Änderungen an unseren Nutzungsbedingungen informiert werden, aber einige Änderungen sind nicht so wichtig – wir wollen Sie nicht jedes Mal stören, wenn wir einen Tippfehler beheben. Obwohl wir diese Vereinbarung jederzeit ändern können, werden wir die Benutzer über alle Änderungen informieren, die Ihre Rechte betreffen, und Ihnen Zeit geben, sich an diese anzupassen.

Wir behalten uns das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen nach eigenem Ermessen jederzeit zu ändern und werden diese im Falle einer solchen Änderung aktualisieren. Wir werden unsere Nutzer mindestens 30 Tage vor Inkrafttreten der Änderung über wesentliche Änderungen dieser Vereinbarung, wie z.B. Preisänderungen, durch die Veröffentlichung einer Mitteilung auf unserer Website informieren. Bei unwesentlichen Änderungen stellt Ihre fortgesetzte Nutzung der Website eine Zustimmung zu unseren Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen dar.

Wir behalten uns das Recht vor, die Website (oder einen Teil davon) jederzeit und von Zeit zu Zeit mit oder ohne Vorankündigung zu ändern oder einzustellen, vorübergehend oder dauerhaft.

Q. Diverse

1. Anwendbares Recht

Sofern nicht anders angegeben, unterliegen diese Vereinbarung zwischen Ihnen und Record Evolution und der Zugriff auf die Website oder den Service sowie deren Nutzung dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sie und Record Evolution erklären sich damit einverstanden, sich der ausschließlichen Zuständigkeit und dem Gerichtsstand der Gerichte der Stadt Frankfurt am Main zu unterwerfen.

2. Nichtübertragbarkeit

Record Evolution kann diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder die Datenschutzerklärung von Record Evolution ganz oder teilweise jederzeit mit oder ohne Ihre Zustimmung an eine natürliche oder juristische Person übertragen oder delegieren, einschließlich der Lizenzerteilung in Abschnitt E.4. Sie dürfen ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung keine Rechte oder Pflichten aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder der Datenschutzerklärung abtreten oder übertragen, und jede unbefugte Abtretung und Übertragung durch Sie ist ungültig.

3. Abschnittsüberschriften und Zusammenfassungen

In dieser Vereinbarung enthält jeder Abschnitt eine Überschrift und kurze Zusammenfassungen der folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese Abschnittsüberschriften und kurze Zusammenfassungen sind nicht rechtsverbindlich. 

4. Salvatorische Klausel, kein Verzicht und Überdauern

Sollten Teile dieser Vereinbarung für ungültig oder nicht durchsetzbar erachtet werden, so treten an ihre Stelle die gesetzlichen Vorschriften unter Berücksichtigung der ursprünglichen Absichten der Vertragsparteien. Die verbleibenden Teile bleiben in vollem Umfang in Kraft und wirksam. Ein Versäumnis von Record Evolution, eine Bestimmung dieser Vereinbarung durchzusetzen, gilt nicht als Verzicht auf unser Recht, diese Bestimmung durchzusetzen. Unsere Rechte aus dieser Vereinbarung bleiben auch nach einer Beendigung dieser Vereinbarung bestehen.

5. Änderungen; Vollständige Vereinbarung

Diese Vereinbarung kann nur durch eine schriftliche Änderung geändert werden, die von einem autorisierten Vertreter von Record Evolution unterzeichnet wurde, oder durch die Veröffentlichung einer überarbeiteten Version gemäß Abschnitt P. „Änderungen dieser Bedingungen durch Record Evolution“. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen stellen zusammen mit der Datenschutzerklärung von Record Evolution die vollständige und exklusive Erklärung der Vereinbarung zwischen Ihnen und uns dar. Diese Vereinbarung ersetzt jeden Vorschlag oder jede vorherige mündliche oder schriftliche Vereinbarung sowie alle anderen Mitteilungen zwischen Ihnen und Record Evolution in Bezug auf den Gegenstand dieser Bedingungen, einschließlich aller Vertraulichkeits- oder Geheimhaltungsvereinbarungen. 

6. Danksagung

Diese AGBs basieren auf den frei lizenzierten Nutzungsbedingungen von GitHub. Vielen Dank, GitHub!

7. Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie Fragen zu diesen Bedingungen haben, kontaktieren Sie uns bitte: contact@record-evolution.de

Datenschutzerklärung

Stand: 8. März 2020

Einleitung

Mit der folgenden Datenschutzerklärung möchten wir Sie darüber aufklären, welche Arten Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend auch kurz als „Daten“ bezeichnet) wir zu welchen Zwecken und in welchem Umfang verarbeiten. Sie dient auch zur Erfüllung der Informationspflichten nach Art. 13 f. DSGVO. Die Datenschutzerklärung gilt für alle von uns durchgeführten Verarbeitungen personenbezogener Daten, sowohl im Rahmen der Erbringung unserer Leistungen als auch auf unseren Webseiten, in mobilen Applikationen sowie innerhalb externer Online-Präsenzen, wie z.B. unserer Social-Media-Profile (nachfolgend zusammenfassend bezeichnet als „Onlineangebot“).

Die verwendeten Begriffe sind nicht geschlechtsspezifisch.

Verantwortlicher

 

Record Evolution GmbH

Hanauer Landstraße 146

60314 Frankfurt am Main

Deutschland

 

E-Mail-Adresse: contact@record-evolution.de

Webseite: www.record-evolution.de

Telefon: +49 69 4699 4602

Kontakt Datenschutzbeauftragter

 

Philipp Wolf

Record Evolution GmbH

Hanauer Landstraße 146

60314 Frankfurt am Main

Deutschland

 

E-Mail-Adresse: philipp.wolf@record-evolution.de

Telefon: +49 69 4699 4602

Übersicht der Verarbeitungen

Die nachfolgende Übersicht fasst die Arten der verarbeiteten Daten und die Zwecke ihrer Verarbeitung zusammen und verweist auf die betroffenen Personen.

Arten der verarbeiteten Daten

  • Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen).
  • Bewerberdaten (z.B. Angaben zur Person, Post- und Kontaktadressen, die zur Bewerbung gehörenden Unterlagen und die darin enthaltenen Informationen, wie z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse sowie weitere im Hinblick auf eine konkrete Stelle oder freiwillig von Bewerbern mitgeteilte Informationen zu deren Person oder Qualifikation).
  • Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos).
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern).
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Standortdaten (Daten, die den Standort des Endgeräts eines Endnutzers angeben).
  • Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
  • Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie).

Kategorien betroffener Personen

  • Beschäftigte (z.B. Angestellte, Bewerber, ehemalige Mitarbeiter).
  • Bewerber.
  • Geschäfts- und Vertragspartner.
  • Interessenten.
  • Kommunikationspartner.
  • Kunden.
  • Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).

Zwecke der Verarbeitung

  • Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit.
  • Besuchsaktionsauswertung.
  • Bewerbungsverfahren (Begründung und etwaige spätere Durchführung sowie mögliche spätere Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses.).
  • Büro- und Organisationsverfahren.
  • Cross-Device Tracking (geräteübergreifende Verarbeitung von Nutzerdaten für Marketingzwecke).
  • Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch).
  • Feedback (z.B. Sammeln von Feedback via Online-Formular).
  • Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing.
  • Kontaktanfragen und Kommunikation.
  • Konversionsmessung (Messung der Effektivität von Marketingmaßnahmen).
  • Erstellen von Nutzerprofilen.
  • Remarketing.
  • Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher).
  • Sicherheitsmaßnahmen.
  • Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies).
  • Vertragliche Leistungen und Service.
  • Verwaltung und Beantwortung von Anfragen.
  • Zielgruppenbildung (Bestimmung von für Marketingzwecke relevanten Zielgruppen oder sonstige Ausgabe von Inhalten).

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Im Folgenden teilen wir die Rechtsgrundlagen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), auf deren Basis wir die personenbezogenen Daten verarbeiten, mit. Bitte beachten Sie, dass zusätzlich zu den Regelungen der DSGVO die nationalen Datenschutzvorgaben in Ihrem bzw. unserem Wohn- und Sitzland gelten können. Sollten ferner im Einzelfall speziellere Rechtsgrundlagen maßgeblich sein, teilen wir Ihnen diese in der Datenschutzerklärung mit.

  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO) – Die betroffene Person hat ihre Einwilligung in die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen spezifischen Zweck oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.
  • Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO) – Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.
  • Rechtliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO) – Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt.
  • Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO) – Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.
  • Art. 9 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO – Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft) bei Bewerbern angefragt werden, damit der Verantwortliche oder die betroffene Person die ihm bzw. ihr aus dem Arbeitsrecht und dem Recht der sozialen Sicherheit und des Sozialschutzes erwachsenden Rechte ausüben und seinen bzw. ihren diesbezüglichen Pflichten nachkommen kann, erfolgt deren Verarbeitung nach Art. 9 Abs. 2 lit. b. DSGVO, im Fall des Schutzes lebenswichtiger Interessen der Bewerber oder anderer Personen gem. Art. 9 Abs. 2 lit. c. DSGVO oder für Zwecke der Gesundheitsvorsorge oder der Arbeitsmedizin, für die Beurteilung der Arbeitsfähigkeit des Beschäftigten, für die medizinische Diagnostik, die Versorgung oder Behandlung im Gesundheits- oder Sozialbereich oder für die Verwaltung von Systemen und Diensten im Gesundheits- oder Sozialbereich gem. Art. 9 Abs. 2 lit. h. DSGVO. Im Fall einer auf freiwilliger Einwilligung beruhenden Mitteilung von besonderen Kategorien von Daten, erfolgt deren Verarbeitung auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 lit. a. DSGVO.

Nationale Datenschutzregelungen in Deutschland: Zusätzlich zu den Datenschutzregelungen der Datenschutz-Grundverordnung gelten nationale Regelungen zum Datenschutz in Deutschland. Hierzu gehört insbesondere das Gesetz zum Schutz vor Missbrauch personenbezogener Daten bei der Datenverarbeitung (Bundesdatenschutzgesetz – BDSG). Das BDSG enthält insbesondere Spezialregelungen zum Recht auf Auskunft, zum Recht auf Löschung, zum Widerspruchsrecht, zur Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten, zur Verarbeitung für andere Zwecke und zur Übermittlung sowie automatisierten Entscheidungsfindung im Einzelfall einschließlich Profiling. Des Weiteren regelt es die Datenverarbeitung für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses (§ 26 BDSG), insbesondere im Hinblick auf die Begründung, Durchführung oder Beendigung von Beschäftigungsverhältnissen sowie die Einwilligung von Beschäftigten.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeiten und des Ausmaßes der Bedrohung der Rechte und Freiheiten natürlicher Personen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen und elektronischen Zugangs zu den Daten als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, der Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, die Löschung von Daten und Reaktionen auf die Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes, durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen.

Beispiele für technische Schutzmaßnahmen (nicht abschließend):

Kürzung der IP-Adresse: Sofern es uns möglich ist oder eine Speicherung der IP-Adresse nicht erforderlich ist, kürzen wir oder lassen Ihre IP-Adresse kürzen. Im Fall der Kürzung der IP-Adresse, auch als „IP-Masking“ bezeichnet, wird das letzte Oktett, d.h., die letzten beiden Zahlen einer IP-Adresse, gelöscht (die IP-Adresse ist in diesem Kontext eine einem Internetanschluss durch den Online-Zugangs-Provider individuell zugeordnete Kennung). Mit der Kürzung der IP-Adresse soll die Identifizierung einer Person anhand ihrer IP-Adresse verhindert oder wesentlich erschwert werden.

SSL-Verschlüsselung (https): Um Ihre via unser Online-Angebot übermittelten Daten zu schützen, nutzen wir eine SSL-Verschlüsselung. Sie erkennen derart verschlüsselte Verbindungen an dem Präfix https:// in der Adresszeile Ihres Browsers.

Datenverarbeitung in Drittländern

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h., außerhalb der Europäischen Union (EU), des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder die Verarbeitung im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder der Offenlegung bzw. Übermittlung von Daten an andere Personen, Stellen oder Unternehmen stattfindet, erfolgt dies nur im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben.

Vorbehaltlich ausdrücklicher Einwilligung oder vertraglich oder gesetzlich erforderlicher Übermittlung verarbeiten oder lassen wir die Daten nur in Drittländern mit einem anerkannten Datenschutzniveau, zu denen die unter dem „Privacy-Shield“ zertifizierten US-Verarbeiter gehören, oder auf Grundlage besonderer Garantien, wie z.B. vertraglicher Verpflichtung durch sogenannte Standardschutzklauseln der EU-Kommission, des Vorliegens von Zertifizierungen oder verbindlicher interner Datenschutzvorschriften, verarbeiten (Art. 44 bis 49 DSGVO, Informationsseite der EU-Kommission): https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection_de ).

Einsatz von Cookies

Cookies sind Textdateien, die Daten von besuchten Websites oder Domains enthalten und von einem Browser auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. Ein Cookie dient in erster Linie dazu, die Informationen über einen Benutzer während oder nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Zu den gespeicherten Angaben können z.B. die Spracheinstellungen auf einer Webseite, der Loginstatus, ein Warenkorb oder die Stelle, an der ein Video geschaut wurde, gehören. Zu dem Begriff der Cookies zählen wir ferner andere Technologien, die die gleichen Funktionen wie Cookies erfüllen (z.B., wenn Angaben der Nutzer anhand pseudonymer Onlinekennzeichnungen gespeichert werden, auch als „Nutzer-IDs“ bezeichnet)

Die folgenden Cookie-Typen und Funktionen werden unterschieden:

  • Temporäre Cookies (auch: Session- oder Sitzungs-Cookies): Temporäre Cookies werden spätestens gelöscht, nachdem ein Nutzer ein Online-Angebot verlassen und seinen Browser geschlossen hat.
  • Permanente Cookies: Permanente Cookies bleiben auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert. So kann beispielsweise der Login-Status gespeichert oder bevorzugte Inhalte direkt angezeigt werden, wenn der Nutzer eine Website erneut besucht. Ebenso können die Interessen von Nutzern, die zur Reichweitenmessung oder zu Marketingzwecken verwendet werden, in einem solchen Cookie gespeichert werden.
  • First-Party-Cookies: First-Party-Cookies werden von uns selbst gesetzt.
  • Third-Party-Cookies (auch: Drittanbieter-Cookies): Drittanbieter-Cookies werden hauptsächlich von Werbetreibenden (sog. Dritten) verwendet, um Benutzerinformationen zu verarbeiten.
  • Notwendige (auch: essentielle oder unbedingt erforderliche) Cookies: Cookies können zum einen für den Betrieb einer Webseite unbedingt erforderlich sein (z.B. um Logins oder andere Nutzereingaben zu speichern oder aus Gründen der Sicherheit).
  • Statistik-, Marketing- und Personalisierungs-Cookies: Ferner werden Cookies im Regelfall auch im Rahmen der Reichweitenmessung eingesetzt sowie dann, wenn die Interessen eines Nutzers oder sein Verhalten (z.B. Betrachten bestimmter Inhalte, Nutzen von Funktionen etc.) auf einzelnen Webseiten in einem Nutzerprofil gespeichert werden. Solche Profile dienen dazu, den Nutzern z.B. Inhalte anzuzeigen, die ihren potentiellen Interessen entsprechen. Dieses Verfahren wird auch als „Tracking“, d.h., Nachverfolgung der potentiellen Interessen der Nutzer bezeichnet. Soweit wir Cookies oder „Tracking“-Technologien einsetzen, informieren wir Sie gesondert in unserer Datenschutzerklärung oder im Rahmen der Einholung einer Einwilligung.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Auf welcher Rechtsgrundlage wir Ihre personenbezogenen Daten mit Hilfe von Cookies verarbeiten, hängt davon ab, ob wir Sie um eine Einwilligung bitten. Falls dies zutrifft und Sie in die Nutzung von Cookies einwilligen, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer Daten die erklärte Einwilligung. Andernfalls werden die mithilfe von Cookies verarbeiteten Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. an einem betriebswirtschaftlichen Betrieb unseres Onlineangebotes und dessen Verbesserung) verarbeitet oder, wenn der Einsatz von Cookies erforderlich ist, um unsere vertraglichen Verpflichtungen zu erfüllen.

Allgemeine Hinweise zum Widerruf und Widerspruch (Opt-Out): Abhängig davon, ob die Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung oder gesetzlichen Erlaubnis erfolgt, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, eine erteilte Einwilligung zu widerrufen oder der Verarbeitung Ihrer Daten durch Cookie-Technologien zu widersprechen (zusammenfassend als „Opt-Out“ bezeichnet). Sie können Ihren Widerspruch zunächst mittels der Einstellungen Ihres Browsers erklären, z.B., indem Sie die Nutzung von Cookies deaktivieren (wobei hierdurch auch die Funktionsfähigkeit unseres Onlineangebotes eingeschränkt werden kann). Ein Widerspruch gegen den Einsatz von Cookies zu Zwecken des Onlinemarketings kann auch mittels einer Vielzahl von Diensten, vor allem im Fall des Trackings, über die Webseiten https://optout.aboutads.info und https://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Daneben können Sie weitere Widerspruchshinweise im Rahmen der Angaben zu den eingesetzten Dienstleistern und Cookies erhalten.

Verarbeitung von Cookie-Daten auf Grundlage einer Einwilligung: Bevor wir Daten im Rahmen der Nutzung von Cookies verarbeiten oder verarbeiten lassen, bitten wir die Nutzer um eine jederzeit widerrufliche Einwilligung. Bevor die Einwilligung nicht ausgesprochen wurde, werden allenfalls Cookies eingesetzt, die für den Betrieb unseres Onlineangebotes erforderlich sind. Deren Einsatz erfolgt auf der Grundlage unseres Interesses und des Interesses der Nutzer an der erwarteten Funktionsfähigkeit unseres Onlineangebotes.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Kommerzielle und geschäftliche Leistungen

Wir verarbeiten Daten unserer Vertrags- und Geschäftspartner, z.B. Kunden und Interessenten (zusammenfassend bezeichnet als „Vertragspartner“) im Rahmen von vertraglichen und vergleichbaren Rechtsverhältnissen sowie damit verbundenen Maßnahmen und im Rahmen der Kommunikation mit den Vertragspartnern (oder vorvertraglich), z.B., um Anfragen zu beantworten.

Diese Daten verarbeiten wir zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten, zur Sicherung unserer Rechte und zu Zwecken der mit diesen Angaben einhergehenden Verwaltungsaufgaben sowie der unternehmerischen Organisation. Die Daten der Vertragspartner geben wir im Rahmen des geltenden Rechts nur insoweit an Dritte weiter, als dies zu den vorgenannten Zwecken oder zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten erforderlich ist oder mit Einwilligung der Vertragspartner erfolgt (z.B. an beteiligte Telekommunikations-, Transport- und sonstige Hilfsdienste sowie Subunternehmer, Banken, Steuer- und Rechtsberater, Zahlungsdienstleister oder Steuerbehörden). Über weitere Verarbeitungsformen, z.B. zu Zwecken des Marketings, werden die Vertragspartner im Rahmen dieser Datenschutzerklärung informiert.

Welche Daten für die vorgenannten Zwecke erforderlich sind, teilen wir den Vertragspartnern vor oder im Rahmen der Datenerhebung, z.B. in Online-Formularen, durch besondere Kennzeichnung (z.B. Farben) bzw. Symbole (z.B. Sternchen o.ä.), oder persönlich mit.

Wir löschen die Daten nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten, d.h., grundsätzlich nach Ablauf von 4 Jahren, es sei denn, dass die Daten in einem Kundenkonto gespeichert werden, z.B., solange sie aus gesetzlichen Gründen der Archivierung aufbewahrt werden müssen (z.B. für Steuerzwecke im Regelfall 10 Jahre). Daten, die uns im Rahmen eines Auftrags durch den Vertragspartner offengelegt wurden, löschen wir entsprechend den Vorgaben des Auftrags, grundsätzlich nach Ende des Auftrags.

Soweit wir zur Erbringung unserer Leistungen Drittanbieter oder Plattformen einsetzen, gelten im Verhältnis zwischen den Nutzern und den Anbietern die Geschäftsbedingungen und Datenschutzhinweise der jeweiligen Drittanbieter oder Plattformen.

Kundenkonto: Vertragspartner können innerhalb unseres Onlineangebotes ein Konto anlegen (z.B. Kunden- bzw. Nutzerkonto, kurz „Kundenkonto“). Falls die Registrierung eines Kundenkontos erforderlich ist, werden Vertragspartner hierauf ebenso hingewiesen wie auf die für die Registrierung erforderlichen Angaben. Die Kundenkonten sind nicht öffentlich und können von Suchmaschinen nicht indexiert werden. Im Rahmen der Registrierung sowie anschließender Anmeldungen und Nutzungen des Kundenkontos speichern wir die IP-Adressen der Kunden nebst den Zugriffszeitpunkten, um die Registrierung nachweisen und etwaigen Missbrauch des Kundenkontos vorbeugen zu können.

Wenn Kunden ihr Kundenkonto gekündigt haben, werden die das Kundenkonto betreffenden Daten gelöscht, vorbehaltlich, deren Aufbewahrung ist aus gesetzlichen Gründen erforderlich. Es obliegt den Kunden, ihre Daten bei erfolgter Kündigung des Kundenkontos zu sichern.

Shop und E-Commerce: Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden, um ihnen die Auswahl, den Erwerb, bzw. die Bestellung der gewählten Produkte, Waren sowie verbundener Leistungen, als auch deren Bezahlung und Zustellung, bzw. Ausführung zu ermöglichen.

Die erforderlichen Angaben sind als solche im Rahmen des Bestell- bzw. vergleichbaren Erwerbsvorgangs gekennzeichnet und umfassen die zur Auslieferung, bzw. Zurverfügungstellung und Abrechnung benötigten Angaben sowie Kontaktinformationen, um etwaige Rücksprache halten zu können.

Angebot von Software- und Plattform-Leistungen: Wir verarbeiten die Daten unserer Nutzer, angemeldeter und etwaiger Testnutzer (nachfolgend einheitlich als „Nutzer“ bezeichnet), um ihnen gegenüber unsere vertraglichen Leistungen erbringen zu können sowie auf Grundlage berechtigter Interessen, um die Sicherheit unseres Angebotes gewährleisten und es weiterentwickeln zu können. Die erforderlichen Angaben sind als solche im Rahmen des Auftrags-, Bestell- bzw. vergleichbaren Vertragsschlusses gekennzeichnet und umfassen die zur Leistungserbringung und Abrechnung benötigten Angaben sowie Kontaktinformationen, um etwaige Rücksprachen halten zu können.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Interessenten, Geschäfts- und Vertragspartner, Kunden.
  • Zwecke der Verarbeitung: Vertragliche Leistungen und Service, Kontaktanfragen und Kommunikation, Büro- und Organisationsverfahren, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen, Sicherheitsmaßnahmen.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Rechtliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Zahlungsdienstleister

Im Rahmen von Vertrags- und sonstigen Rechtsbeziehungen, aufgrund gesetzlicher Pflichten oder sonst auf Grundlage unserer berechtigten Interessen bieten wir den betroffenen Personen effiziente und sichere Zahlungsmöglichkeiten an und setzen hierzu neben Banken und Kreditinstituten weitere Zahlungsdienstleister ein (zusammenfassend „Zahlungsdienstleister“).

Zu den durch die Zahlungsdienstleister verarbeiteten Daten gehören Bestandsdaten, wie z.B. der Name und die Adresse, Bankdaten, wie z.B. Kontonummern oder Kreditkartennummern, Passwörter, TANs und Prüfsummen sowie die Vertrags-, Summen- und empfängerbezogenen Angaben. Die Angaben sind erforderlich, um die Transaktionen durchzuführen. Die eingegebenen Daten werden jedoch nur durch die Zahlungsdienstleister verarbeitet und bei diesen gespeichert. D.h., wir erhalten keine konto- oder kreditkartenbezogenen Informationen, sondern lediglich Informationen mit Bestätigung oder Negativbeauskunftung der Zahlung. Unter Umständen werden die Daten seitens der Zahlungsdienstleister an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und Bonitätsprüfung. Hierzu verweisen wir auf die AGB und die Datenschutzhinweise der Zahlungsdienstleister.

Für die Zahlungsgeschäfte gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenschutzhinweise der jeweiligen Zahlungsdienstleister, welche innerhalb der jeweiligen Webseiten bzw. Transaktionsapplikationen abrufbar sind. Wir verweisen auf diese ebenfalls zwecks weiterer Informationen und Geltendmachung von Widerrufs-, Auskunfts- und anderen Betroffenenrechten.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie), Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Kunden, Interessenten.
  • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation, Affiliate-Nachverfolgung.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Registrierung, Anmeldung und Nutzerkonto

Nutzer können ein Nutzerkonto anlegen. Im Rahmen der Registrierung werden den Nutzern die erforderlichen Pflichtangaben mitgeteilt und zu Zwecken der Bereitstellung des Nutzerkontos auf Grundlage vertraglicher Pflichterfüllung verarbeitet. Zu den verarbeiteten Daten gehören insbesondere die Login-Informationen (Name, Passwort sowie eine E-Mail-Adresse). Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Nutzerkontos und dessen Zwecks verwendet.

Die Nutzer können über Vorgänge, die für deren Nutzerkonto relevant sind, wie z.B. technische Änderungen, per E-Mail informiert werden. Wenn Nutzer ihr Nutzerkonto gekündigt haben, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto, vorbehaltlich einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht, gelöscht. Es obliegt den Nutzern, ihre Daten bei erfolgter Kündigung vor dem Vertragsende zu sichern. Wir sind berechtigt, sämtliche während der Vertragsdauer gespeicherte Daten des Nutzers unwiederbringlich zu löschen.

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Registrierungs- und Anmeldefunktionen sowie der Nutzung des Nutzerkontos speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen als auch jener der Nutzer an einem Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, es sei denn, sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu besteht eine gesetzliche Verpflichtung.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Vertragliche Leistungen und Service, Sicherheitsmaßnahmen, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Blogs und Publikationsmedien

Wir nutzen Blogs oder vergleichbare Mittel der Onlinekommunikation und Publikation (nachfolgend „Publikationsmedium“). Die Daten der Leser werden für die Zwecke des Publikationsmediums nur insoweit verarbeitet, als es für dessen Darstellung und die Kommunikation zwischen Autoren und Lesern oder aus Gründen der Sicherheit erforderlich ist. Im Übrigen verweisen wir auf die Informationen zur Verarbeitung der Besucher unseres Publikationsmediums im Rahmen dieser Datenschutzhinweise.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Vertragliche Leistungen und Service, Feedback (z.B. Sammeln von Feedback via Online-Formular).
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via soziale Medien) werden die Angaben der anfragenden Personen verarbeitet, soweit dies zur Beantwortung der Kontaktanfragen und etwaiger angefragter Maßnahmen erforderlich ist.

Die Beantwortung der Kontaktanfragen im Rahmen von vertraglichen oder vorvertraglichen Beziehungen erfolgt zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten oder zur Beantwortung von (vor)vertraglichen Anfragen und im Übrigen auf Grundlage der berechtigten Interessen an der Beantwortung der Anfragen.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Online-Konferenzen, -Meetings und Webinare

Wir setzen Plattformen und Anwendungen anderer Anbieter (nachfolgend bezeichnet als „Drittanbieter“) zu Zwecken der Durchführung von Video und Audio-Konferenzen, Webinaren und sonstigen Arten von Video und Audio-Meetings ein. Bei der Auswahl der Drittanbieter und ihrer Leistungen beachten wir die gesetzlichen Vorgaben.

In diesem Rahmen werden Daten der Kommunikationsteilnehmer verarbeitet und auf den Servern der Drittanbieter gespeichert, soweit diese Bestandteil von Kommunikationsvorgängen mit uns sind. Zu diesen Daten können insbesondere Anmelde- und Kontaktdaten, visuelle sowie stimmliche Beiträge sowie Eingaben in Chats und geteilte Bildschirminhalte gehören.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner, Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Vertragliche Leistungen und Service, Kontaktanfragen und Kommunikation, Büro- und Organisationsverfahren.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Umfragen und Befragungen

Die von uns durchgeführten Umfragen und Befragungen (nachfolgend „Befragungen“) werden nach Möglichkeit anonym ausgewertet. Eine Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt nur insoweit, als dies zu Bereitstellung und technischen Durchführung der Umfragen erforderlich ist (z.B. Verarbeitung der IP-Adresse, um die Umfrage im Browser des Nutzers darzustellen oder mithilfe eines temporären Cookies (Session-Cookie) eine Wiederaufnahme der Umfrage zu ermöglichen) oder Nutzer eingewilligt haben.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Teilnehmer um eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten bitten, ist diese Rechtsgrundlage der Verarbeitung, ansonsten erfolgt die Verarbeitung der Daten der Teilnehmer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an der Durchführung einer objektiven Umfrage.

  • Verarbeitete Datenarten: Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner, Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation, Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch), Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Feedback (z.B. Sammeln von Feedback via Online-Formular).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Bereitstellung des Onlineangebotes und Webhosting

Um unser Onlineangebot sicher und effizient bereitstellen zu können, nehmen wir die Leistungen von einem oder mehreren Webhosting-Anbietern in Anspruch, von deren Servern (bzw. von ihnen verwalteten Servern) das Onlineangebot abgerufen werden kann. Zu diesen Zwecken können wir Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste sowie Sicherheitsleistungen und technische Wartungsleistungen in Anspruch nehmen.

Zu den im Rahmen der Bereitstellung des Hostingangebotes verarbeiteten Daten können alle die Nutzer unseres Onlineangebotes betreffenden Angaben gehören, die im Rahmen der Nutzung und der Kommunikation anfallen. Hierzu gehören regelmäßig die IP-Adresse, die notwendig ist, um die Inhalte von Onlineangeboten an Browser ausliefern zu können, und alle innerhalb unseres Onlineangebotes oder von Webseiten getätigten Eingaben.

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles: Wir selbst (bzw. unser Webhostinganbieter) erheben Daten zu jedem Zugriff auf den Server (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Serverlogfiles können die Adresse und Name der abgerufenen Webseiten und Dateien, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmengen, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) und im Regelfall IP-Adressen und der anfragende Provider gehören.

Die Serverlogfiles können zum einen zu Zwecken der Sicherheit eingesetzt werden, z.B., um eine Überlastung der Server zu vermeiden (insbesondere im Fall von missbräuchlichen Angriffen, sogenannten DDoS-Attacken) und zum anderen, um die Auslastung der Server und ihre Stabilität sicherzustellen.

  • Verarbeitete Datenarten: Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Bewerbungsverfahren

Das Bewerbungsverfahren setzt voraus, dass Bewerber uns die für deren Beurteilung und Auswahl erforderlichen Daten mitteilen. Welche Informationen erforderlich sind, ergibt sich aus der Stellenbeschreibung oder im Fall von Onlineformularen aus den dortigen Angaben.

Grundsätzlich gehören zu den erforderlichen Angaben, die Informationen zur Person, wie der Name, die Adresse, eine Kontaktmöglichkeit sowie die Nachweise über die für eine Stelle notwendigen Qualifikationen. Auf Anfragen teilen wir zusätzlich gerne mit, welche Angaben benötigt werden.

Sofern zur Verfügung gestellt, können uns Bewerber ihre Bewerbungen mittels eines Onlineformulars übermitteln. Die Daten werden entsprechend dem Stand der Technik verschlüsselt an uns übertragen. Ebenfalls können Bewerber uns ihre Bewerbungen via E-Mail übermitteln. Hierbei bitten wir jedoch zu beachten, dass E-Mails im Internet grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden. Im Regelfall werden E-Mails zwar auf dem Transportweg verschlüsselt, aber nicht auf den Servern von denen sie abgesendet und empfangen werden. 

  • Verarbeitete Datenarten: Bewerberdaten (z.B. Angaben zur Person, Post- und Kontaktadressen, die zur Bewerbung gehörenden Unterlagen und die darin enthaltenen Informationen, wie z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse sowie weitere im Hinblick auf eine konkrete Stelle oder freiwillig von Bewerbern mitgeteilte Informationen zu deren Person oder Qualifikation).
  • Betroffene Personen: Bewerber.
  • Zwecke der Verarbeitung: Bewerbungsverfahren (Begründung und etwaige spätere Durchführung sowie mögliche spätere Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses.).
  • Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, Art. 9 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO (Bewerbungsverfahren als vorvertragliches bzw. vertragliches Verhältnis) (Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft) bei Bewerbern angefragt werden, damit der Verantwortliche oder die betroffene Person die ihm bzw. ihr aus dem Arbeitsrecht und dem Recht der sozialen Sicherheit und des Sozialschutzes erwachsenden Rechte ausüben und seinen bzw. ihren diesbezüglichen Pflichten nachkommen kann, erfolgt deren Verarbeitung nach Art. 9 Abs. 2 lit. b. DSGVO, im Fall des Schutzes lebenswichtiger Interessen der Bewerber oder anderer Personen gem. Art. 9 Abs. 2 lit. c. DSGVO oder für Zwecke der Gesundheitsvorsorge oder der Arbeitsmedizin, für die Beurteilung der Arbeitsfähigkeit des Beschäftigten, für die medizinische Diagnostik, die Versorgung oder Behandlung im Gesundheits- oder Sozialbereich oder für die Verwaltung von Systemen und Diensten im Gesundheits- oder Sozialbereich gem. Art. 9 Abs. 2 lit. h. DSGVO. Im Fall einer auf freiwilliger Einwilligung beruhenden Mitteilung von besonderen Kategorien von Daten, erfolgt deren Verarbeitung auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 lit. a. DSGVO.).

Cloud-Dienste

Wir nutzen über das Internet zugängliche und auf den Servern ihrer Anbieter ausgeführte Softwaredienste (sogenannte „Cloud-Dienste“, auch bezeichnet als „Software as a Service“) für die folgenden Zwecke: Dokumentenspeicherung und Verwaltung, Kalenderverwaltung, E-Mail-Versand, Tabellenkalkulationen und Präsentationen, Austausch von Dokumenten, Inhalten und Informationen mit bestimmten Empfängern oder Veröffentlichung von Webseiten, Formularen oder sonstigen Inhalten und Informationen sowie Chats und Teilnahme an Audio- und Videokonferenzen.

In diesem Rahmen können personenbezogenen Daten verarbeitet und auf den Servern der Anbieter gespeichert werden, soweit diese Bestandteil von Kommunikationsvorgängen mit uns sind oder von uns sonst, wie im Rahmen dieser Datenschutzerklärung dargelegt, verarbeitet werden. Zu diesen Daten können insbesondere Stammdaten und Kontaktdaten der Nutzer, Daten zu Vorgängen, Verträgen, sonstigen Prozessen und deren Inhalte gehören. Die Anbieter der Cloud-Dienste verarbeiten ferner Nutzungsdaten und Metadaten, die von ihnen zu Sicherheitszwecken und zur Serviceoptimierung verwendet werden.

Sofern wir mit Hilfe der Cloud-Dienste für andere Nutzer oder öffentlich zugängliche Webseiten Formulare o.a. Dokumente und Inhalte bereitstellen, können die Anbieter Cookies auf den Geräten der Nutzer für Zwecke der Webanalyse oder, um sich Einstellungen der Nutzer (z.B. im Fall der Mediensteuerung) zu merken, speichern.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir um eine Einwilligung in den Einsatz der Cloud-Dienste bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung die Einwilligung. Ferner kann deren Einsatz ein Bestandteil unserer (vor)vertraglichen Leistungen sein, sofern der Einsatz der Cloud-Dienste in diesem Rahmen vereinbart wurde. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h., Interesse an effizienten und sicheren Verwaltungs- und Kollaborationsprozessen) verarbeitet

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Kunden, Beschäftigte (z.B. Angestellte, Bewerber, ehemalige Mitarbeiter), Interessenten, Kommunikationspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Büro- und Organisationsverfahren.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Newsletter und Breitenkommunikation

Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Leistungen und uns.

Um sich zu unseren Newslettern anzumelden, reicht es grundsätzlich aus, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben. Wir können Sie jedoch bitten, einen Namen, zwecks persönlicher Ansprache im Newsletter, oder weitere Angaben, sofern diese für die Zwecke des Newsletters erforderlich sind, zu tätigen.

Double-Opt-In-Verfahren: Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt grundsätzlich in einem sogenannte Double-Opt-In-Verfahren. D.h., Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Löschung und Einschränkung der Verarbeitung: Wir können die ausgetragenen E-Mail-Adressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern, bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird. Im Fall von Pflichten zur dauerhaften Beachtung von Widersprüchen behalten wir uns die Speicherung der E-Mail-Adresse alleine zu diesem Zweck in einer Sperrliste (sogenannte „Blacklist“) vor.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen zu Zwecken des Nachweises seines ordnungsgemäßen Ablaufs. Soweit wir einen Dienstleister mit dem Versand von E-Mails beauftragen, erfolgt dies auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einem effizienten und sicheren Versandsystem.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Der Versand der Newsletter erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger oder, falls eine Einwilligung nicht erforderlich ist, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen am Direktmarketing, sofern und soweit diese gesetzlich, z.B. im Fall von Bestandskundenwerbung, erlaubt ist. Soweit wir einen Dienstleister mit dem Versand von E-Mails beauftragen, geschieht dies auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen. Das Registrierungsverfahren wird auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen aufgezeichnet, um nachzuweisen, dass es in Übereinstimmung mit dem Gesetz durchgeführt wurde.

Inhalte: Informationen zu uns, unseren Leistungen, Aktionen und Angeboten.

Erfolgsmessung: Die Newsletter enthalten einen sogenannte „web-beacon“, d.h., eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von unserem Server, bzw., sofern wir einen Versanddienstleister einsetzen, von dessen Server abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und der Zeitpunkt des Abrufs, erhoben.

Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung unseres Newsletters anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens auf Basis ihrer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Diese Analyse beinhaltet ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben noch, sofern eingesetzt, das des Versanddienstleisters, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns vielmehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte an sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

Die Auswertung des Newsletters und die Erfolgsmessung erfolgen, vorbehaltlich einer ausdrücklichen Einwilligung der Nutzer, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen zu Zwecken des Einsatzes eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, welches sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht.

Ein getrennter Widerruf der Erfolgsmessung ist leider nicht möglich, in diesem Fall muss das gesamte Newsletterabonnement gekündigt, bzw. muss ihm widersprochen werden.

Voraussetzung der Inanspruchnahme kostenloser Leistungen: Die Einwilligungen in den Versand von Mailings kann als Voraussetzung zur Inanspruchnahme kostenloser Leistungen (z.B. Zugang zu bestimmten Inhalten oder Teilnahme an bestimmten Aktionen) abhängig gemacht werden. Sofern die Nutzer die kostenlose Leistung in Anspruch nehmen möchten, ohne sich zum Newsletter anzumelden, bitten wir Sie um eine Kontaktaufnahme.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner, Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch), Vertragliche Leistungen und Service.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).
  • Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen, bzw. dem weiteren Empfang widersprechen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie entweder am Ende eines jeden Newsletters oder können sonst eine der oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten, vorzugswürdig E-Mail, hierzu nutzen.

Werbliche Kommunikation via E-Mail, Post, Fax oder Telefon

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zu Zwecken der werblichen Kommunikation, die über diverse Kanäle, wie z.B. E-Mail, Telefon, Post oder Fax, entsprechend den gesetzlichen Vorgaben erfolgen kann.

Die Empfänger haben das Recht, erteilte Einwilligungen jederzeit zu widerrufen oder der werblichen Kommunikation jederzeit zu widersprechen.

Nach Widerruf bzw. Widerspruch können wir die zum Nachweis der Einwilligung erforderlichen Daten bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern, bevor wir sie löschen. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Webanalyse und Optimierung

Die Webanalyse (auch als „Reichweitenmessung“ bezeichnet) dient der Auswertung der Besucherströme unseres Onlineangebotes und kann Verhalten, Interessen oder demographische Informationen zu den Besuchern, wie z.B. das Alter oder das Geschlecht, als pseudonyme Werte umfassen. Mit Hilfe der Reichweitenanalyse können wir z.B. erkennen, zu welcher Zeit unser Onlineangebot oder dessen Funktionen oder Inhalte am häufigsten genutzt werden oder zur Wiederverwendung einladen. Ebenso können wir nachvollziehen, welche Bereiche der Optimierung bedürfen.

Neben der Webanalyse können wir auch Testverfahren einsetzen, um z.B. unterschiedliche Versionen unseres Onlineangebotes oder seiner Bestandteile zu testen und optimieren.

Zu diesen Zwecken können sogenannte Nutzerprofile angelegt und in einer Datei (sogenannte „Cookie“) gespeichert oder ähnliche Verfahren mit dem gleichen Zweck genutzt werden. Zu diesen Angaben können z.B. betrachtete Inhalte, besuchte Webseiten und dort genutzte Elemente und technische Angaben, wie der verwendete Browser, das verwendete Computersystem sowie Angaben zu Nutzungszeiten gehören. Sofern Nutzer in die Erhebung ihrer Standortdaten eingewilligt haben, können je nach Anbieter auch diese verarbeitet werden.

Es werden ebenfalls die IP-Adressen der Nutzer gespeichert. Jedoch nutzen wir ein IP-Masking-Verfahren (d.h., Pseudonymisierung durch Kürzung der IP-Adresse) zum Schutz der Nutzer. Generell werden die im Rahmen von Webanalyse, A/B-Testings und Optimierung keine Klardaten der Nutzer (wie z.B. E-Mail-Adressen oder Namen) gespeichert, sondern Pseudonyme. D.h., wir als auch die Anbieter der eingesetzten Software kennen nicht die tatsächliche Identität der Nutzer, sondern nur den für Zwecke der jeweiligen Verfahren in deren Profilen gespeicherten Angaben.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Daten die Einwilligung. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an effizienten, wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Besuchsaktionsauswertung, Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen), Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing.
  • Sicherheitsmaßnahmen: IP-Masking (Pseudonymisierung der IP-Adresse).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Onlinemarketing

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zu Zwecken des Onlinemarketings, worunter insbesondere die Vermarktung von Werbeflächen oder Darstellung von werbenden und sonstigen Inhalten (zusammenfassend als „Inhalte“ bezeichnet) anhand potentieller Interessen der Nutzer sowie die Messung ihrer Effektivität fallen kann.

Zu diesen Zwecken werden sogenannte Nutzerprofile angelegt und in einer Datei (sogenannte „Cookie“) gespeichert oder ähnliche Verfahren genutzt, mittels derer die für die Darstellung der vorgenannten Inhalte relevante Angaben zum Nutzer gespeichert werden. Zu diesen Angaben können z.B. betrachtete Inhalte, besuchte Webseiten, genutzte Onlinenetzwerke, aber auch Kommunikationspartner und technische Angaben, wie der verwendete Browser, das verwendete Computersystem sowie Angaben zu Nutzungszeiten gehören. Sofern Nutzer in die Erhebung ihrer Standortdaten eingewilligt haben, können auch diese verarbeitet werden.

Es werden ebenfalls die IP-Adressen der Nutzer gespeichert. Jedoch nutzen wir zur Verfügung stehende IP-Masking-Verfahren (d.h., Pseudonymisierung durch Kürzung der IP-Adresse) zum Schutz der Nutzer. Generell werden im Rahmen des Onlinemarketingverfahren keine Klardaten der Nutzer (wie z.B. E-Mail-Adressen oder Namen) gespeichert, sondern Pseudonyme. D.h., wir als auch die Anbieter der Onlinemarketingverfahren kennen nicht die tatsächlich Identität der Nutzer, sondern nur die in deren Profilen gespeicherten Angaben.

Die Angaben in den Profilen werden im Regelfall in den Cookies oder mittels ähnlicher Verfahren gespeichert. Diese Cookies können später generell auch auf anderen Webseiten die dasselbe Onlinemarketingverfahren einsetzen, ausgelesen und zu Zwecken der Darstellung von Inhalten analysiert als auch mit weiteren Daten ergänzt und auf dem Server des Onlinemarketingverfahrensanbieters gespeichert werden.

Ausnahmsweise können Klardaten den Profilen zugeordnet werden. Das ist der Fall, wenn die Nutzer z.B. Mitglieder eines sozialen Netzwerks sind, dessen Onlinemarketingverfahren wir einsetzen und das Netzwerk die Profile der Nutzer mit den vorgenannten Angaben verbindet. Wir bitten darum, zu beachten, dass Nutzer mit den Anbietern zusätzliche Abreden, z.B. durch Einwilligung im Rahmen der Registrierung, treffen können.

Wir erhalten grundsätzlich nur Zugang zu zusammengefassten Informationen über den Erfolg unserer Werbeanzeigen. Jedoch können wir im Rahmen sogenannter Konversionsmessungen prüfen, welche unserer Onlinemarketingverfahren zu einer sogenannten Konversion geführt haben, d.h. z.B., zu einem Vertragsschluss mit uns. Die Konversionsmessung wird alleine zur Analyse des Erfolgs unserer Marketingmaßnahmen verwendet.

Solange nicht anders angegeben, bitten wir Sie davon auszugehen, dass verwendete Cookies für einen Zeitraum von zwei Jahren gespeichert werden.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Daten die Einwilligung. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an effizienten, wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

Facebook-Pixel: Mit Hilfe des Facebook-Pixels ist es Facebook zum einen möglich, die Besucher unseres Onlineangebotes als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen (sogenannte „Facebook-Ads“) zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook-Pixel ein, um die durch uns geschalteten Facebook-Ads nur solchen Nutzern bei Facebook und innerhalb der Dienste der mit Facebook kooperierenden Partner (so genanntes „Audience Network“ https://www.facebook.com/audiencenetwork/ ) anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interesse an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten ersichtlich werden) aufweisen, die wir an Facebook übermitteln (sogenannte „Custom Audiences“). Mit Hilfe des Facebook-Pixels möchten wir auch sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht belästigend wirken. Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir ferner die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, indem wir sehen, ob Nutzer nach dem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unsere Webseite weitergeleitet wurden (sogenannte „Konversionsmessung“).

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen), Standortdaten (Daten, die den Standort des Endgeräts eines Endnutzers angeben).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten), Interessenten.
  • Zwecke der Verarbeitung: Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Remarketing, Besuchsaktionsauswertung, Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing, Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen), Konversionsmessung (Messung der Effektivität von Marketingmaßnahmen), Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), Zielgruppenbildung (Bestimmung von für Marketingzwecke relevanten Zielgruppen oder sonstige Ausgabe von Inhalten), Cross-Device Tracking (geräteübergreifende Verarbeitung von Nutzerdaten für Marketingzwecke).
  • Sicherheitsmaßnahmen: IP-Masking (Pseudonymisierung der IP-Adresse).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).
  • Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Wir verweisen auf die Datenschutzhinweise der jeweiligen Anbieter und die zu den Anbietern angegebenen Widerspruchsmöglichkeiten (sog. \“Opt-Out\“). Sofern keine explizite Opt-Out-Möglichkeit angegeben wurde, besteht zum einen die Möglichkeit, dass Sie Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers abschalten. Hierdurch können jedoch Funktionen unseres Onlineangebotes eingeschränkt werden. Wir empfehlen daher zusätzlich die folgenden Opt-Out-Möglichkeiten, die zusammenfassend auf jeweilige Gebiete gerichtet angeboten werden: a) Europa: https://www.youronlinechoices.eu. b) Kanada: https://www.youradchoices.ca/choices. c) USA: https://www.aboutads.info/choices. d) Gebietsübergreifend: https://optout.aboutads.info.

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Präsenzen in sozialen Netzwerken

Wir unterhalten Online-Präsenzen innerhalb sozialer Netzwerke, um mit den dort aktiven Nutzern zu kommunizieren oder um dort Informationen über uns anzubieten.

Wir weisen darauf hin, dass dabei Daten der Nutzer außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. Im Hinblick auf US-Anbieter, die unter dem Privacy-Shield zertifiziert sind oder vergleichbare Garantien eines sicheren Datenschutzniveaus bieten, weisen wir darauf hin, dass sie sich damit verpflichten, die Datenschutzstandards der EU einzuhalten.

Ferner werden die Daten der Nutzer innerhalb sozialer Netzwerke im Regelfall für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. So können z.B. anhand des Nutzungsverhaltens und sich daraus ergebender Interessen der Nutzer Nutzungsprofile erstellt werden. Die Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z.B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Netzwerke zu schalten, die mutmaßlich den Interessen der Nutzer entsprechen. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer gespeichert werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von den Nutzern verwendeten Geräte gespeichert werden (insbesondere, wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind).

Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungsformen und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out) verweisen wir auf die Datenschutzerklärungen und Angaben der Betreiber der jeweiligen Netzwerke.

Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Betroffenenrechten weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich an uns wenden.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation, Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Remarketing, Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher).
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Plugins und eingebettete Funktionen sowie Inhalte

Wir binden in unser Onlineangebot Funktions- und Inhaltselemente ein, die von den Servern ihrer jeweiligen Anbieter (nachfolgend bezeichnet als „Drittanbieter“) bezogen werden. Dabei kann es sich zum Beispiel um Grafiken, Videos oder Social-Media-Schaltflächen sowie Beiträge handeln (nachfolgend einheitlich bezeichnet als „Inhalte“).

Die Einbindung setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte die IP-Adresse der Nutzer verarbeiten, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte oder Funktionen erforderlich. Wir bemühen uns, nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner sogenannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die „Pixel-Tags“ können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Webseite, ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und zum Betriebssystem, zu verweisenden Webseiten, zur Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Daten die Einwilligung. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an effizienten, wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten), Kommunikationspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit, Vertragliche Leistungen und Service, Kontaktanfragen und Kommunikation, Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing, Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen), Sicherheitsmaßnahmen, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen.
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO), Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Planung, Organisation und Hilfswerkzeuge

Wir setzen Dienstleistungen, Plattformen und Software anderer Anbieter (nachfolgend bezeichnet als „Drittanbieter“) zu Zwecken der Organisation, Verwaltung, Planung sowie Erbringung unserer Leistungen ein. Bei der Auswahl der Drittanbieter und ihrer Leistungen beachten wir die gesetzlichen Vorgaben.

In diesem Rahmen können personenbezogenen Daten verarbeitet und auf den Servern der Drittanbieter gespeichert werden. Hiervon können diverse Daten betroffen sein, die wir entsprechend dieser Datenschutzerklärung verarbeiten. Zu diesen Daten können insbesondere Stammdaten und Kontaktdaten der Nutzer, Daten zu Vorgängen, Verträgen, sonstigen Prozessen und deren Inhalte gehören.

Sofern Nutzer im Rahmen der Kommunikation, von Geschäfts- oder anderen Beziehungen mit uns auf die Drittanbieter bzw. deren Software oder Plattformen verwiesen werden, können die Drittanbieter Nutzungsdaten und Metadaten zu Sicherheitszwecken, zur Serviceoptimierung oder zu Marketingzwecken verarbeiten. Wir bitten daher darum, die Datenschutzhinweise der jeweiligen Drittanbieter zu beachten.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Daten die Einwilligung. Ferner kann deren Einsatz ein Bestandteil unserer (vor)vertraglichen Leistungen sein, sofern der Einsatz der Drittanbieter in diesem Rahmen vereinbart wurde. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an effizienten, wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner, Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Dienstanbieter:

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben gelöscht, sobald deren zur Verarbeitung erlaubten Einwilligungen widerrufen werden oder sonstige Erlaubnisse entfallen (z.B., wenn der Zweck der Verarbeitung dieser Daten entfallen ist oder sie für den Zweck nicht erforderlich sind).

Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung auf diese Zwecke beschränkt. D.h., die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen oder deren Speicherung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person erforderlich ist.

Weitere Hinweise zu der Löschung von personenbezogenen Daten können ferner im Rahmen der einzelnen Datenschutzhinweise dieser Datenschutzerklärung erfolgen.

Änderung und Aktualisierung der Datenschutzerklärung

Wir bitten Sie, sich regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzerklärung zu informieren. Wir passen die Datenschutzerklärung an, sobald die Änderungen der von uns durchgeführten Datenverarbeitungen dies erforderlich machen. Wir informieren Sie, sobald durch die Änderungen eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits (z.B. Einwilligung) oder eine sonstige individuelle Benachrichtigung erforderlich wird.

Sofern wir in dieser Datenschutzerklärung Adressen und Kontaktinformationen von Unternehmen und Organisationen angeben, bitten wir zu beachten, dass die Adressen sich über die Zeit ändern können und bitten die Angaben vor Kontaktaufnahme zu prüfen.

Rechte der betroffenen Personen

Ihnen stehen als Betroffene nach der DSGVO verschiedene Rechte zu, die sich insbesondere aus Art. 15 bis 18 und 21 DSGVO ergeben:

  • Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
  • Widerrufsrecht bei Einwilligungen: Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen jederzeit zu widerrufen.
  • Auskunftsrecht: Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben.
  • Recht auf Berichtigung: Sie haben entsprechend den gesetzlichen Vorgaben das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.
  • Recht auf Löschung und Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, Sie betreffende Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder deren Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu fordern.
  • Beschwerde bei Aufsichtsbehörde: Sie haben ferner nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Begriffsdefinitionen

In diesem Abschnitt erhalten Sie eine Übersicht über die in dieser Datenschutzerklärung verwendeten Begrifflichkeiten. Viele der Begriffe sind dem Gesetz entnommen und vor allem im Art. 4 DSGVO definiert. Die gesetzlichen Definitionen sind verbindlich. Die nachfolgenden Erläuterungen sollen dagegen vor allem dem Verständnis dienen. Die Begriffe sind alphabetisch sortiert.

  • Besuchsaktionsauswertung: „Besuchsaktionsauswertung“ (englisch „Conversion Tracking“) bezeichnet ein Verfahren, mit dem die Wirksamkeit von Marketingmaßnahmen festgestellt werden kann. Dazu wird im Regelfall ein Cookie auf den Geräten der Nutzer innerhalb der Webseiten, auf denen die Marketingmaßnahmen erfolgen, gespeichert und dann erneut auf der Zielwebseite abgerufen. Beispielsweise können wir so nachvollziehen, ob die von uns auf anderen Webseiten geschalteten Anzeigen erfolgreich waren).
  • Cross-Device Tracking: Das Cross-Device Tracking ist eine Form des Trackings, bei der Verhaltens- und Interessensinformationen der Nutzer geräteübergreifend in sogenannten Profilen erfasst werden, indem den Nutzern eine Onlinekennung zugeordnet wird. Hierdurch können die Nutzerinformationen unabhängig von verwendeten Browsern oder Geräten (z.B. Mobiltelefonen oder Desktopcomputern) im Regelfall für Marketingzwecke analysiert werden. Die Onlinekennung ist bei den meisten Anbietern nicht mit Klardaten, wie Namen, Postadressen oder E-Mail-Adressen, verknüpft.
  • IP-Masking: Als „IP-Masking“ wird eine Methode bezeichnet, bei der das letzte Oktett, d.h., die letzten beiden Zahlen einer IP-Adresse, gelöscht wird, damit die IP-Adresse nicht mehr der eindeutigen Identifizierung einer Person dienen kann. Daher ist das IP-Masking ein Mittel zur Pseudonymisierung von Verarbeitungsverfahren, insbesondere im Onlinemarketing
  • Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing: Von interessens- und/oder verhaltensbezogenem Marketing spricht man, wenn potentielle Interessen von Nutzern an Anzeigen und sonstigen Inhalten möglichst genau vorbestimmt werden. Dies geschieht anhand von Angaben zu deren Vorverhalten (z.B. Aufsuchen von bestimmten Webseiten und Verweilen auf diesen, Kaufverhaltens oder Interaktion mit anderen Nutzern), die in einem sogenannten Profil gespeichert werden. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies eingesetzt.
  • Konversionsmessung: Die Konversionsmessung ist ein Verfahren, mit dem die Wirksamkeit von Marketingmaßnahmen festgestellt werden kann. Dazu wird im Regelfall ein Cookie auf den Geräten der Nutzer innerhalb der Webseiten, auf denen die Marketingmaßnahmen erfolgen, gespeichert und dann erneut auf der Zielwebseite abgerufen. Beispielsweise können wir so nachvollziehen, ob die von uns auf anderen Webseiten geschalteten Anzeigen erfolgreich waren.
  • Personenbezogene Daten: „Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.
  • Profiling: Als „Profiling“ wird jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten bezeichnet, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen (je nach Art des Profilings gehören dazu Informationen betreffend das Alter, das Geschlecht, Standortdaten und Bewegungsdaten, Interaktion mit Webseiten und deren Inhalten, Einkaufsverhalten, soziale Interaktionen mit anderen Menschen) zu analysieren, zu bewerten oder, um sie vorherzusagen (z.B. die Interessen an bestimmten Inhalten oder Produkten, das Klickverhalten auf einer Webseite oder den Aufenthaltsort). Zu Zwecken des Profilings werden häufig Cookies und Web-Beacons eingesetzt.
  • Reichweitenmessung: Die Reichweitenmessung (auch als Web Analytics bezeichnet) dient der Auswertung der Besucherströme eines Onlineangebotes und kann das Verhalten oder Interessen der Besucher an bestimmten Informationen, wie z.B. Inhalten von Webseiten, umfassen. Mit Hilfe der Reichweitenanalyse können Webseiteninhaber z.B. erkennen, zu welcher Zeit Besucher ihre Webseite besuchen und für welche Inhalte sie sich interessieren. Dadurch können sie z.B. die Inhalte der Webseite besser an die Bedürfnisse ihrer Besucher anpassen. Zu Zwecken der Reichweitenanalyse werden häufig pseudonyme Cookies und Web-Beacons eingesetzt, um wiederkehrende Besucher zu erkennen und so genauere Analysen zur Nutzung eines Onlineangebotes zu erhalten.
  • Remarketing: Vom „Remarketing“ bzw. „Retargeting“ spricht man, wenn z.B. zu Werbezwecken vermerkt wird, für welche Produkte sich ein Nutzer auf einer Webseite interessiert hat, um den Nutzer auf anderen Webseiten an diese Produkte, z.B. in Werbeanzeigen, zu erinnern.
  • Tracking: Vom „Tracking“ spricht man, wenn das Verhalten von Nutzern über mehrere Onlineangebote hinweg nachvollzogen werden kann. Im Regelfall werden im Hinblick auf die genutzten Onlineangebote Verhaltens- und Interessensinformationen in Cookies oder auf Servern der Anbieter der Trackingtechnologien gespeichert (sogenanntes Profiling). Diese Informationen können anschließend z.B. eingesetzt werden, um den Nutzern Werbeanzeigen anzuzeigen, die voraussichtlich deren Interessen entsprechen.
  • Verantwortlicher: Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.
  • Verarbeitung: „Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten, sei es das Erheben, das Auswerten, das Speichern, das Übermitteln oder das Löschen.
  • Zielgruppenbildung: Von Zielgruppenbildung (bzw. „Custom Audiences“) spricht man, wenn Zielgruppen für Werbezwecke, z.B. Einblendung von Werbeanzeigen, bestimmt werden. So kann z.B. anhand des Interesses eines Nutzers an bestimmten Produkten oder Themen im Internet geschlussfolgert werden, dass dieser Nutzer sich für Werbeanzeigen für ähnliche Produkte oder den Onlineshop, in dem er die Produkte betrachtet hat, interessiert. Von „Lookalike Audiences“ (bzw. ähnlichen Zielgruppen) spricht man wiederum, wenn die als geeignet eingeschätzten Inhalte Nutzern angezeigt werden, deren Profile bzw. Interessen mutmaßlich den Nutzern, zu denen die Profile gebildet wurden, entsprechen. Zu Zwecken der Bildung von Custom Audiences und Lookalike Audiences werden im Regelfall Cookies und Web-Beacons eingesetzt.